Filmplakat

Das große Krabbeln (Bildnachweis: Buena Vista)© Buena Vista

DVD-Cover (2002)

Das große Krabbeln (Bildnachweis: WDS HE)© WDS HE

Das große Krabbeln

Stab und Besetzung

Originaltitel: A Bug's Life. Kinostart: 20.11.1998 (US eingeschränkt), 25.11.1998 (US), 11.02.1999 (DE). * Verleih: Buena Vista International. Länge: 90 Min. (Presseheft). FSK: ohne Altersbeschränkung. FBW: wertvoll (Begründung).

Regie: John Lasseter & Andrew Stanton. Drehbuch: Andrew Stanton, Donald McEnery & Bob Shaw. Kamera: Sharon Calahan. Schnitt: Lee Unkrich. Szenenbild: William Cone (Production Designer), Tia W. Kratter (Art Director), Bob Pauley (Art Director). Musik: Randy Newman.

Sprecher: David Foley (Flik), Kevin Spacey (Hopper), Julia Louis-Dreyfus (Atta), Hayden Panettiere (Dot), Phyllis Diller (Queen), Richard Kind (Molt), David Hyde Pierce (Slim), Joe Ranft (Heimlich), Denis Leary (Francis), Jonathan Harris (Manny), Madeline Kahn (Gypsy), Bonnie Hunt (Rosie), Michael McShane (Tuck & Roll), John Ratzenberger (P.T. Flea), Brad Garrett (Dim), Roddy McDowall (Mr. Soil), Edie McClurg (Dr. Flora), Alex Rocco (Thorny), David Ossman (Cornelius) u.a. Synchronsprecher: Kai Wiesinger (Flik), Rufus Beck (Hopper), Madeleine Stolze (Prinzessin Atta), Caroline Schwarzmeier (Prinzessin Dot), Elisabeth Volkmann (Königin), Jan Odle (Fred = Molt), Fritz von Hardenberg (Slim), Ottfried Fischer (Gustl = Heimlich), Ivar Combrinck (Franzi = Francis), Horst Raspe (Manny) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Auf der Ameiseninsel herrscht geschäftiges Treiben. Ängstlich erwarten die Königin, ihre Nachfolgerin Prinzessin Atta und das fleißige Ameisenvolk den Besuch von Hopper und seiner gefräßigen Grashüpfer-Bande, die ihren jährlichen Futter-Tribut einfordern.

Doch ehe es dazu kommen kann, bringt der pfiffige Flik, der sich so gar nicht in das straff organisierte Arbeitssystem der Kolonie einfügen will, alles durcheinander. Versehentlich vernichtet der liebenswerte Chaot die Futter-Gabe für Hopper, dessen Zorn die gesamte Kolonie erzittern läßt. Flik sieht nur einen Ausweg, das Überleben der Kolonie zu sichern: Mit ein paar coolen Mitstreitern wird es ein Leichtes sein, Hopper und seinen Handlangern die Stirn zu bieten.

Als Flik die Truppe des maroden Insektenzirkus von P.T. Floh kennenlernt, hat er seine Gefährten gefunden. Doch das bunte Zirkusvölkchen ist alles andere als kampfestauglich: Wird es der gutmütigen Raupe Gustl, der Schwarzen Witwe Rosie, dem Marienkäfer Franzi, dem Nashornkäfer Dim, dem wandernden Spazierstock Slim, der Gottesanbeterin Manny, der Motte Gypsy und den beiden Pillendrehern Chiwap und Chichi gelingen, den Ameisenhaufen zu retten?

Bis die Heuschrecken besiegt sind, müssen die kleinen Helden jedenfalls noch einige Abenteuer bestehen. Doch soviel ist klar: Es kommt nicht immer auf die Größe an ...

Quelle: Buena Vista International (Presseheft, S. 8)

Klappentext (DVD-Cover):

Als das fleißige Ameisenvolk von gefräßigen Grashüpfern bedroht wird, trommelt der pfiffige Flik eine Bande tapferer Käfer zusammen, um seine Freunde zu retten. Aber die bunt zusammengewürfelte Truppe entpuppt sich im entscheidenden Moment als völlig kampfuntaugliches Zirkusvölkchen. Doch so schnell geben die Helden im Miniformat nicht auf ...

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ohne Altersbeschränkung.
  • GB: U - Universal (Consumer Advice: Passed "U" with some mild scary moments).
  • US: G - General Audiences.

Lesen Sie mehr:


* Blickpunkt:Film und Box Office Mojo sprechen vom 20.11.1998 als US-Starttermin. Die IMDb verzeichnet drei US-Daten: 14.11.1999 (Premiere), 20.11.1998 (eingeschränkt) und 25.11.1998.