Filmplakat

Irreversibel (Bildnachweis: Alamode)© Alamode

DVD-Cover (2004)

Irreversibel (Bildnachweis: Legend HE)© Legend HE

DVD-Cover (2011)

Irreversibel (Bildnachweis: Universum)© Universum

Irreversibel

Stab und Besetzung

Originaltitel: Irréversible. Internationaler Titel: Irreversible. Kinostart: 22.05.2002 (FR), 31.01.2003 (UK), 07.03.2003 (US eingeschränkt), 11.09.2003 (DE). Verleih: Alamode Film (DE). Länge: 97 Min. (FSK) bzw. 99 Min. (Presseheft). FSK: Keine Jugendfreigabe (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Gaspar Noé. Drehbuch: Gaspar Noé. Kamera: Gaspar Noé. Schnitt: Gaspar Noé. Szenenbild: Alain Juteau (Décors). Kostümbild: Laure Culkovic. Musik: Thomas Bangalter.

Darsteller: [Monica] Bellucci (Alex), [Vincent] Cassel (Marcus), [Albert] Dupontel (Pierre), Nahon (L'homme), Prestia (Le Tenia), Drouot (Stéphane), Costes (Fistman), Gondouin (Mike), Fesche (Taxi), Khima (Mourad), Hellal (Layde), Jaramillo (Concha), Le Quellec (Inspecteur) u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz] Synchronsprecher: Natascha Geisler (Alex), Martin Umbach (Marcus), Tobias Lelle (Pierre) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Alex wird auf dem Heimweg von einer Party brutal vergewaltigt und misshandelt. Sie ist alleine nachhause gegangen ohne ihren Freund Marcus, von dem sie ein Kind erwartet und der nicht in der Lage ist, die zarten Gefühle, die zwischen ihnen bestehen, zuzulassen. Ohne Pierre auch, ihren Ex-Freund, der sie noch immer liebt. Was folgt, ist eine Jagd von Marcus und Pierre, getrieben von Verzweiflung und blinder Rache. Eine Irrfahrt durch die Nacht, die in einem Sado-Maso-Club der Schwulenszene mit einem Mord endet, der genauso sinnlos ist, wie die Tat an sich. Der Falsche wird gerächt, die Dunkelheit wird nicht vertrieben. Die Geschichte wird rückwärts erzählt, vom unfassbaren Dunkel ins alltägliche Licht, das uns nicht davor bewahrt, dass die Zeit alles zerstört.

Quelle: Alamode Film (Presseheft)

Klappentext (DVD-Cover):

Alex (...), ihr Partner Marcus (...) und ihr Ex-Freund Pierre (...) wollten nur einen fröhlichen Abend verbringen, doch falsche Entscheidungen im falschen Moment führen geradewegs in die Katastrophe. Alex wird vergewatltigt und grausam zugerichtet. Die Suche nach dem Täter gerät für Marcus und Pierre zu einer Reise durch den dunkelsten Schlund der Hölle, an dessen Ende ein unvorstellbar bestialischer Racheakt steht.

Quelle: Legend Home Entertainment (EAN: 4013575507498)

Herr K. meint ...

Formal außergewöhnlicher, wegen seiner (für viele Zuschauer unerträglichen) Gewaltdarstellung aber sehr kontrovers diskutierter "Rape and Revenge"-Film.

Filmzitate

Die Zeit zerstört alles (Le temps détruit tout)

Pierre: Ich seh' dich an und genieße Form und Inhalt.

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: KJ - Keine Jugendfreigabe.
  • FR: Interdiction aux mineurs - 16 ans avec avertissement.
  • GB: 18 - Suitable only for adults (Consumer Advice: Contains very strong violence, sexual violence, sex and language).

Literaturhinweise

  • Stiglegger, Marcus (2005). Es könnte noch schlimmer kommen ... Momente der Täuschung und chronologischen Inversion in den Filmen von Gaspar Noé. In: Liptay, Fabienne & Wolf, Yvonne (Hg.). Was stimmt denn jetzt? Unzuverlässiges Erzählen in Literatur und Film. München: edition text + kritik, S. 324-335. [DNB]

Web-Tipps

DVD-Kapitel

  1. Unumkehrbar
  2. Zeit [4:41]
  3. Vorhof [8:19]
  4. Rectum [12:16]
  5. Suche [15:00]
  6. Taxi [24:31]
  7. Straße [29:52]
  8. Recht [34:26]
  9. Koma [39:22]
  10. Tunnel [41:01]
  11. Party [54:09]
  12. Metro [1:06:30]
  13. Liebe [1:15:31]
  14. Grün [1:30:27]