Filmplakat

Blueprint (Bildnachweis: Ottfilm© Ottfilm

Blueprint

Stab und Besetzung

Originaltitel: Blueprint. Kinostart: 01.01.2004 (DE). Verleih: Ottfilm (DE). Länge: 110 Min. (Presseheft) bzw. 113 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Rolf Schübel. Drehbuch: Claus Cornelius Fischer (Mitarbeit: Rolf Schübel), nach dem Roman "Blueprint" von Charlotte Kerner. Kamera: Holly Fink. Schnitt: Ursula Höf. Szenenbild: Christian Bussmann (Szenenbild), Ellen Heltzel (Außenrequisite), Heike Küpper (Innenrequisite). Kostümbild: Peri de Braganca. Maskenbild: Waldemar Pokromski & Ulrike de la Lama (Maske). Musik: Detlef Friedrich Petersen. Ton: Benjamin Schubert (Ton), Stephan Konken (Mischung), Martin Langenbach (Sound Design). Visuelle Effekte: Jörn Meyer (Digitale Bildbearbeitung).

Darsteller: Franka Potente (Siri Sellin / Iris Sellin), Ulrich Thomsen (Martin Fischer), Hilmir Snær Gudnason (Greg Lukas), Katja Studt (Daniela Hausmann), Justus von Dohnányi (Tom Weber), Wanja Mues (Janeck Hausmann), Ole Puppe (Kristian), Nina Gummich (Siri (8 Jahre)), Karoline Teska (Siri (13 Jahre)), Woody Mues (Janeck (10 Jahre)) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a. Synchronsprecher: Wolfgang Condrus (Martin Fischer) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Irgendwann in naher Zukunft. Siri Sellin (...) erfährt, dass sie ein Klon ihrer Mutter, der weltberühmten Pianistin und Komponistin Iris Sellin (...) ist. Iris ist unheilbar krank und hat den ehrgeizigen Reproduktionswissenschaftler Martin Fischer (...) überzeugt, mit einem Klon, ihr musikalisches Talent - und ihn als Forscher - unsterblich zu machen.

Siri zerbricht fast an dem Wissen, eine Kopie ihrer Mutter zu sein, eine Blaupause, ein Blueprint. Als junge Frau flieht sie aus ihrem Leben und versucht, in der Weltabgeschiedenheit Kanadas zu sich zu finden. Dort begegnet sie Greg (...) und zum ersten Mal scheinen ihre Gefühle sie nicht zu täuschen. Doch dann holt sie die Vergangenheit wieder ein. Sie erfährt, dass Iris bald sterben wird. Siri steht vor der Entscheidung ihres Lebens ...

Quelle: Ottfilm (Presseheft) [PDF]

Herr K. meint ...

Produktionsnotizen: Der Film ist eine Produktion von Relevant Film (Produzentin: Heike Wiehle-Timm) in Koproduktion mit WDR (Redaktion: Michael André), ARTE (Redaktion: Andreas Schreitmüller) und Studio Hamburg Produktion für Film und Fernsehen (Produzent: Richard Schöps).