DVD-Cover

Der Exorzismus von Emily Rose (Bildnachweis: Sony Pictures HE)© Sony Pictures HE

Der Exorzismus von Emily Rose

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Exorciscm of Emily Rose. Festivals: 01.09.2005 (Filmfestspiele Venedig). Kinostart: 09.09.2005 (US), 24.11.2005 (DE), 25.11.2005 (UK). Verleih: Sony Pictures Releasing (DE). Länge: 119 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Scott Derrickson. Drehbuch: Paul Harris Boardman & Scott Derrickson. Kamera: Tom Stern. Schnitt: Jeff Betancourt. Szenenbild: David Brisbin (Production Designer), Sandi Tanaka (Art Director), Lesley Beale (Set Decorator). Kostümbild: Tish Monaghan. Maskenbild: Victoria Down (Key Make-Up Artist), Sherry Linder-Gygli (Key Hair Stylist), Keith Vanderlaan (Make-Up Effects & Visual Effects, Captive Audience Productions). Musik: Christopher Young. Ton: Rob Young (Sound Mixer), Paul N.J. Ottosson (Supervising Sound Editor), Marti Humphrey & Todd Grace (Re-Recording Mixers). Visuelle Effekte: Michael Shelton (Visual Effects Supervisor).

Darsteller: Laura Linney (Erin Bruner), Tom Wilkinson (Father Moore), Campbell Scott (Ethan Thomas), Jennifer Carpenter (Emily Rose), Colm Feore (Karl Gunderson), Joshua Close (Jason), Kenneth Welsh (Dr. Mueller), Duncan Frazer (Dr. Cartwright), JR Bourne (Ray), Mary Beth Hurt (Judge Brewster), Henry Czerny (Dr. Briggs), Shohreh Aghdashloo (Dr. Adani) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a. Synchronsprecher: Martina Duncker (Erin Bruner), Peter Fricke (Father Moore), Frank Röth (Ethan Thomas), Anke Kortemeier (Emily Rose) u.a.

Inhalt

Klappentext (DVD-Cover):

In einem außergewöhnlichen Entschluss erkennt die katholische Kirche die satanische Besessenheit der 19-jährigen Studentin Emily Rose (...) offiziell an. Pfarrer Moore (...) führt die umstrittene Teufelsaustreibung durch. Ein Unterfangen mit tödlichem Ausgang. Der Geistliche wird wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Seine Anwältin Erin Bruner (...), mit ihrem eigenen Leben nicht zufrieden und von Einsamkeit geplagt, übernimmt die Verteidigung des Priesters. Ein Prozess beginnt, der zur Hetzjagd auf alle Beteiligten wird ...

Quelle: Sony Pictures Home Entertainment (EAN: 4030521391314)

Herr K. meint ...

"This film is based on a true story." So lautet eine Texttafel am Anfang des Films. Damit gemeint ist die Geschichte der katholischen Studentin Anneliese Michel (1952-1976), die nach zahlreichen Exorzismen an Unterernährung starb. Im sog. "Aschaffenburger Exorzistenprozess" wurden die beiden beteiligten katholischen Geistlichen (Salvatorianer-Pater Arnold Renz und Pfarrer Ernst Alt) und die Eltern des Opfers wegen fährlässiger Tötung angeklagt und verurteilt.

In den Credits der Titelsequenz wird die US-amerikanische Kulturanthropologin Felicitas D. Goodman, die ein Buch über Anneliese Michel geschrieben hat (siehe Literaturhinweise), ausdrücklich als Beraterin ("Consultant") genannt. Ihr Alter Ego im Film ist Dr. Adani, die als Gutachterin der Verteidigung ihre "wissenschaftliche" Erklärung von Besessenheit vorträgt.

P.S.: Die deutsche "Special Edition"-DVD wirbt mit dem Zusatz "Ungekürzte Fassung". Sie ist im Unterschied zur Kinofassung erst ab 16 Jahren freigegeben. Einen vergleichenden Bericht zu den Unterschieden zwischen der Kino- und der DVD-Fassung finden Sie bei Schnittberichte.com.

Filmzitate

Erin Bruner: Werden Sie in Ihre Gemeinde zurückkehren können? - Father Moore: Ich kann nicht mehr zurück. Nicht gleich. Wenn man erst mal in die Finsternis gesehen hat, trägt man sie, glaub ich, für den Rest seines Lebens mit sich herum. (Im Original: Once you've looked into the darkness I think you carry it with you for the rest of your life.)

Texttafeln am Ende des Films:

As Emily predicted, her story has affected many people: Emily's gravesite has become an unofficial holy shrine which continues to draw visitors from all over the world. // After the trial, Father Moore went into seclusion, refusing to appeal his guilty conviction, and stating, "This is a matter for God: Wordly courts cannot pass any judgement on it." // Erin Bruner shared her case files with an expert in medical research and anthropology whose further research and published work about the life and death of Emily Rose inspired this film.

Literaturhinweise

  • GOODMAN, Felicitas D. (1980). Anneliese Michel und ihre Dämonen. Der Fall Klingenberg in wissenschaftlicher Sicht. Stein am Rhein: Christiana-Verlag. [DNB]
  • NIEMANN, Ulrich (2006). Das Böse und die Psychiatrie. Zur Diskussion über Besessenheit und Exorzismus. Herder Korrespondenz, 60, H. 3/2006, 119-123.

Web-Tipps

Filme, die Sie auch interessieren könnten

DVD-Kapitel

  1. Filmstart
  2. Erin Bruner [5:58]
  3. Erstes Treffen mit Pfarrer Moore [7:56]
  4. Besuch bei Emilys Mutter [10:53]
  5. Eröffnungsplädoyer des Staatsanwalts [15:41]
  6. Befragung der Hausärztin/Aufgeschreckt aus dem Schlaf [19:10]
  7. Diagnose Epilepsie und dessen Behandlung [23:53]
  8. "Es gibt Kräfte, die diesen Prozess umgeben." [26:56]
  9. Van Hopper hat wieder gemordet/Seltsame Dinge passieren [33:53]
  10. Zu spät zur Verhandlung/Epileptische Psychose [39:13]
  11. Eine neue Strategie - Besessenheit beweisen [44:24]
  12. Die Verteidigung ruft ihre ersten Zeugen auf [46:02]
  13. Emilys Vater im Zeugenstand/Dr. Sadira Adani [52:50]
  14. Dr. Graham Cartwright, der Augenzeuge [59:54]
  15. Ein goldenes Amulett [1:04:01]
  16. Pfarrer Moore berichtet über die Erscheinung eines Dämons [1:08:14]
  17. Abermalige Vernehmung des Priesters [1:11:20]
  18. Der Exorzismus von Emily Rose [1:14:04]
  19. Was in der Scheune geschah [1:17:37]
  20. Emilys Verhalten nach dem Exorzismus bis zu ihrem Tod [1:21:50]
  21. Erin ist Zeuge von Cartwrights Tod [1:27:32]
  22. Pfarrer Moore besteht darauf, die Geschichte zu Ende zu erzählen [1:30:15]
  23. Emilys Brief [1:32:23]
  24. Die Stimme der heiligen Mutter Gottes [1:35:46]
  25. Schlussplädoyer der Anklage [1:39:30]
  26. Schlussplädoyer der Verteidigung [1:42:04]
  27. Urteilsspruch [1:46:06]
  28. "Wenn man erst einmal in die Finsternis gesehen hat ..." [1:48:45]

Quelle: Sony Pictures Home Entertainment (EAN: 4030521391314)