Filmplakat

Sophie Scholl - Die letzten Tage (Bildnachweis: X Verleih)© X Verleih

Sophie Scholl - Die letzten Tage (Bildnachweis: X Verleih)© X Verleih

Sophie Scholl - Die letzten Tage

Stab und Besetzung

Originaltitel: Sophie Scholl - Die letzten Tage. Kinostart: 25.02.2005 (DE). Verleih: X Verleih (DE). Länge: 116 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Marc Rothemund. Drehbuch: Fred Breinersdorfer. Kamera: Martin Langer. Schnitt: Hans Funck. Szenenbild: Jana Karen. Kostümbild: Natascha Curtius-Noss. Maskenbild: Martine Flener & Gregor Eckstein. Musik: Johnny Klimek & Reinhold Heil.

Darsteller: Julia Jentsch (Sophie Scholl), Alexander Held (Robert Mohr), Fabian Hinrichs (Hans Scholl), Johanna Gastdorf (Else Gebel), André Hennicke (Dr. Roland Freisler), Florian Stetter (Christoph Probst), Maximilian Brückner (Willi Graf), Johannes Suhm (Alexander Schmorell), Lilli Jung (Gisela Schertling), Klaus Händl (Lohner), Petra Kelling (Magdalena Scholl), Jörg Hube (Robert Scholl), Franz Staber (Werner Scholl) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Februar 1943: Bei einer Flugblatt-Aktion gegen die Nazi-Diktatur wird die junge Sophie Scholl zusammen mit ihrem Bruder Hans in der Münchner Universität verhaftet. Tagelange Verhöre bei der Gestapo entwickeln sich zu Psycho-Duellen zwischen der Studentin und dem Vernehmungsbeamten Robert Mohr. Sophie kämpft zunächst um ihre Freiheit und um die ihres Bruders, stellt sich schließlich durch ihr Geständnis schützend vor die anderen Mitglieder der "Weißen Rose" und schwört ihren Überzeugungen auch dann nicht ab, als sie dadurch ihr Leben retten könnte ...

Quelle: X Verleih (Presseheft)

Auszeichnungen

  • 55. Deutscher Filmpreis (08.07.2005): Bester Spielfilm in Silber & Beste Hauptdarstellerin (Julia Jentsch)

Kirchliche Filmempfehlungen:

  • Katholische Filmkritik: Kinotipp 150/Februar 2005 (Begründung)
  • Jury der Evangelischen Filmarbeit: Film des Monats 03/2005 (PDF)
  • Kirchliche Filmbeauftragte der Schweiz: Film des Monats 03/2005 (PDF)

Literaturhinweise

  • Breinersdorfer, Fred (Hg.) (2005). Sophie Scholl - Die letzten Tage. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch Verlag (Fischer-TB 16609; Arte-Edition). [DNB]

Web-Tipps

DVD-Kapitel

  1. Sugar
  2. Flugblatt drucken [2:02]
  3. Am Morgen des 18.2.43 [5:45]
  4. Verteilung der Flugblätter [8:51]
  5. Beim Rektor [13:52]
  6. Überführung zur Gestapo [17:17]
  7. 1. Verhör durch Mohr, Sophie leugnet [21:04]
  8. Aufnahme in den Gefangenentrakt [28:20]
  9. Vor der Entlassung [31:50]
  10. 2. Verhör, neue Beweise und Geständnis [38:44]
  11. Sophie ringt um Fassung [44:25]
  12. Erweiterung der Vorwürfe [46:02]
  13. Sophie mit Else in der Zelle [49:10]
  14. 3. Verhör, Sophie schützt ihre Freunde [51:17]
  15. Fritz Hartnagel [58:06]
  16. Sophies Vorwürfe gegen Mohr [1:00:51]
  17. Über Holocaust und Euthanasie [1:03:58]
  18. Die goldene Brücke [1:08:36]
  19. Luftangriff [1:11:44]
  20. Die Anklageschrift [1:13:17]
  21. Vor Gericht [1:19:14]
  22. Christoph Probst [1:22:17]
  23. Hans Scholl [1:26:34]
  24. Sophie Scholl [1:30:53]
  25. Schlussworte der Angeklagten [1:33:46]
  26. Abschied von den Eltern [1:37:24]
  27. Die Hinrichtung [1:43:13]
  28. Filmabspann [1:49:56]