Filmplakat

Children of Men (Bildnachweis: UIP)© UIP

DVD-Cover

Children of Men (Bildnachweis: Universal HE)© Universal HE

Children of Men

Stab und Besetzung

Originaltitel: Children of Men. Kinostart: 22.09.2006 (UK), 09.11.2006 (DE), 25.12.2006 (US eingeschränkt), 05.01.2007 (US). Verleih: United International Pictures (DE). Länge: 110 Min. (FSK). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Alfonso Cuarón. Drehbuch: Alfonso Cuarón, Timothy J. Sexton, David Arata, Mark Fergus & Hawk Ostby, nach dem Buch von P. D. James. Kamera: Emmanuel Lubezki. Schnitt: Alex Rodríguez & Alfonso Cuarón. Szenenbild: Jim Clay & Geoffrey Kirkland (Production Designers), Gary Freeman & Malcolm Middleton (Supervising Art Directors), Ray Chan, Paul Inglis & Mike Stallion (Art Directors), Jennifer Williams (Set Decorator). Kostümbild: Jany Temime. Maskenbild: Graham Johnston (Make-Up & Hair Designer). Musik: John Tavener (Original Music "Fragments of a Prayer"). Ton: Richard Beggs (Sound Designer), John Midgley (Production Sound Mixer), Richard Beggs & David Evans (Supervising Sound Editors), Tom Johnson & Chris Burdon (Re-Recording Mixers). Spezialeffekte: Paul Corbould (SFX Supervisor). Visuelle Effekte: Lucy Killick (VFX Producer), Frazer Churchill (VFX Supervisor), Andy Lockley (2D Supervisor, Double Negative), David Vickery (3D Supervisor, Double Negative), Rupert Porter (VFX Producer, Double Negative), Tim Webber (VFX Supervisor, Framestore-CFC).

Darsteller: Clive Owen (Theo Faron), Julianne Moore (Julian), Chiwetel Ejiofor (Luke), Charlie Hunnam (Patric), Claire-Hope Ashitey (Kee), Pam Ferris (Miriam), Danny Huston (Nigel), Peter Mullan (Syd), Michael Caine (Jasper), Oana Pellea (Marichka), Paul Sharma (Ian), Jacek Koman (Tomasz) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Tom Vogt (Theo Faron), Petra Barthel (Julian) u.a.

Inhalt

Klappentext (DVD-Cover):

Keine Kinder. Keine Zukunft. Keine Hoffnung. Das Aussterben der Menschheit scheint unabwendbar, als im Jahr 2027 der jüngste Mensch der Welt mit nur 18 Jahren stirbt. Der desillusionierte Regierungsagent und ehemalige Aktivist Theo (...) und seine Ex-Frau Julian (...) sollen die Zukunft des von Terroristen und Nuklearkriegen verwüsteten Planeten sichern: Als eine junge Frau wie durch ein Wunder schwanger wird, werden sie zur Eskorte auf einem gefährlichen Weg zu einem Zufluchtsort auf hoher See ...

Quelle: Universal Pictures Germany (EAN: 5050582492514)

Auszeichnungen

  • 63. Internationale Filmfestspiele Venedig 2006: Beste Kamera
  • 60. British Academy Film Awards (11.02.2007): Beste Kamera (Emmanuel Lubezki), Bestes Szenenbild (Jim Clay, Geoffrey Kirkland & Jennifer Williams)
  • 21. ASC Awards (18.02.2007): Outstanding Achievement in Cinematography - Theatrical Release (Emmanuel Lubezki)

Herr K. meint ...

Der Film basiert auf dem Science-Fiction-Roman "The Children of Men" (dt. Titel: Im Land der leeren Häuser") der englischen Krimi-Schriftstellerin P. D. James aus dem Jahr 1992.

Literaturhinweise

  • James, P.D. (1992). The children of men. London: Faber & Faber. [LoC]
  • James, P.D. (1993). Im Land der leeren Häuser. Roman. Aus dem Englischen von Christa Seibicke. München: Droemer Knaur. [DNB]

Filme, die Sie auch interessieren könnten