Filmplakat

Goodbye Bafana (Bildnachweis: X Verleih)© X Verleih

Goodbye Bafana

Stab und Besetzung

Originaltitel: Goodbye Bafana. Alternativtitel: Color of Freedom (US). Kinostart: 11.04.2007 (FR), 12.04.2007 (DE), 11.05.2007 (UK), 14.12.2007 (US eingeschränkt). Verleih: X Verleih (DE). Länge: 117 Min. (Presseheft) bzw. 118 Min. (FSK). FSK: ab 6 Jahren (Freigabekarte). FBW: wertvoll (Begründung).

Regie: Bille August. Drehbuch: Greg Latter, nach dem Buch "Goodbye Bafana" von James Gregory & Bob Graham. Kamera: Robert Fraisse. Schnitt: Hervé Schneid. Szenenbild: Tom Hannam (Production Designer). Kostümbild: Diana Cilliers. Maskenbild: Pia Cornelius. Musik: Dario Marianelli. Original Song: Johnny Clegg ("Manqoba").

Darsteller: Joseph Fiennes (James Gregory), Dennis Haysbert (Nelson Mandela), Diane Kruger (Gloria Gregory), Patrick Lyster (Maj. Pieter Jordaan), Shiloh Henderson & Tyron Keogh (Brent Gregory), Megan Smith & Jessica Manuel (Natasha Gregory), Faith Ndukwana (Winnie Mandela), Terry Pheto (Zindzi Mandela), Lesley Mongezi (Walter Sisulu), Zingi Mtuzula (Raymond Mhlaba) u.a. Synchronsprecher: Dennis Schmidt-Foß (James Gregory), Jürgen Kluckert (Nelson Mandela), Diane Kruger (Gloria Gregory) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

GOODBYE BAFANA basiert auf einer wahren Geschichte. Der Film erzählt von dem südafrikanischen Rassisten James Gregory, der als Gefängniswärter auf Robben Island arbeitet und dessen Leben sich durch die Begegnung mit einem schwarzen Gefangenen, den er zwanzig Jahre lang bewacht, grundlegend verändern wird. Der Name des Gefangenen lautet: Nelson Mandela.

Quelle: X Verleih (Presseheft, S. 2)

Herr K. meint ...

Der Film basiert auf den Memoiren "Goodbye Bafana: Nelson Mandela, My Prisoner, My Friend" von James Gregory (1941-2003), der Gefängnisaufseher im berüchtigen südafrikanischen Gefängnis Robben Island war, in dem auch Nelson Mandela inhaftiert war. In seiner Autobiographie "Der lange Weg zur Freiheit" erwähnt Mandela (1994) Gregory namentlich an drei Stellen:

"Für meine Frau und meine Familie war es wesentlich einfacher, nach Pollsmoor als nach Robben Island zu kommen, und das machte ungeheuer viel aus. Auch die Aufsicht bei den Besuchen gestaltete sich humaner. Oft wurden Winnies Besuche von Warrant Officer James Gregory überwacht, der auf Robben Island Zensor gewesen war. Ich kannte ihn nicht besonders gut, aber er kannte uns, da er für die Durchsicht unserer eingehenden und auslaufenden Post verantwortlich gewesen war. In Pollsmoor lernte ich Gregory näher kennen und stellte fest, daß er erfreulicherweise anders war als der typische Gefängnisaufseher. Er hatte gute Manieren, sprach leise und behandelte Winnie höflich und respektvoll. Statt 'Zeit abgelaufen!' zu bel/len, pflegte er zu sagen: 'Mrs. Mandela, Sie haben noch fünf Minuten.'" (Mandela 1994, S. 690-691)
"Im Mai 1984 wurde mir ein Trost zuteil, der alles Unangenehme aufzuwiegen schien. Zu einem angesagten Besuch von Winnie, Zeni und ihrer jüngsten Tochter wurde ich von Sergeant Gregory in den Besuchsbereich geleitet. Statt in das normale Besuchszimmer drängte er mich in einen abgetrennten Raum, wo es nur einen kleinen Tisch und keine Trennwände irgendwelcher Art gab. Sehr leise sagte er zu mir, die Behörden hätten diese Änderung angeordnet. Dieser Tag war der Beginn dessen, was als 'Kontakt'-Besuche bekannt wurde. ..." (Mandela 1994, S. 692)
"Die eigentliche Entlassung war auf drei Uhr nachmittags angesetzt [...]. Warrant Officer James Gregory war ebenfalls da, und ich umarmte ihn herzlich. In den Jahren, in denen er mich von Pollsmoor bis zu Victor Verster betreut hatte, hatten wir nie über Politik diskutiert, aber es gab eine unausgesprochene Bindung zwischen uns, und ich hätte seine beruhigende Gegenwart nicht missen mögen. Männer wie Swart, Gregory und Warrant Officer Brand bestärkten mich in dem Glauben an die Menschlichkeit selbst derer, die mich in den letzten siebenundzwanzigeinhalb Jahren hinter Gittern gehalten hatten." (Mandela 1994, S. 750)

Filmzitate

Texttafel zu Beginn des Films:

Südafrika 1968. Unter dem brutalen Apartheid-Regime werden 20 Millionen Schwarze von 4 Millionen Weißen regiert. Schwarze haben kein Wahlrecht, kein Recht auf Landbesitz oder Freizügigkeit, keine gleichen Chancen auf Wohnung, Arbeit oder Bildung. Um an der Macht zu bleiben, verbietet die Regierung jegliche Opposition, zwingt ihre Anführer, ins Exil zu gehen oder inhaftiert sie auf Robben Island... ...manche ihr Leben lang.

Texteinblendungen am Ende des Films:

4 Jahre später, 1994, wurde Nelson Mandela erster demokratisch gewählter Präsident von Südafrika. / Leutnant James Gregory verstarb 2003 nach einem langen Kampf gegen den Krebs. / Seine Tochter Natasha erwarb ein 'Honours Degree' in Psychologie. / Seine Frau Gloria hilft, ihre Enkelkinder in einem neuen Südafrika großzuziehen.

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 6 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong language, racist references, and sex references).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for language including some sexual references).

Literaturhinweise

  • Mandela, Nelson (1994). Der lange Weg zur Freiheit. Autobiographie. Deutsch von Günter Panske. Frankfurt am Main: S. Fischer. [DNB; Dt. Erstausgabe der Originalausgabe "Long Walk to Freedom" (1994)]
  • Nicol, Mike & Hobday, Ruth-Anna (2008). Mandela. Das autorisierte Porträt. Mit einem Vorwort von Kofi Annan und einer Einleitung von Desmond Tutu. Unter Mitarbeit von Mac Maharaj und Ahmed Kathrada, Mike Nicol, Rosalind Coward, Tim Couzens und Amina Frense. Aus dem Englischen von Heike Brühl, Marion Pausch und Gabriela Schönberger. München: Knesebeck. [DNB; Dt. Neuausgabe der Originalausgabe "Mandela: The Authorized Portrait" (2006)]

Web-Tipps

Filme, die Sie auch interessieren könnten

DVD-Kapitel

  1. Ankunft auf Robben Island
  2. Das Angebot [6:09]
  3. Klare Regeln [9:51]
  4. Berichterstattung [12:31]
  5. Erklärungen [16:37]
  6. Offensive [18:59]
  7. Passkontrolle [20:44]
  8. Das Telegramm [25:10]
  9. Familienväter [31:39]
  10. Verbotenes Material [34:50]
  11. Unter Verdacht [40:40]
  12. Geheime Post [44:27]
  13. Eine Tat mit Folgen [50:13]
  14. Die Entscheidung [54:59]
  15. Abschiedsgesuch [1:00:17]
  16. Neue Zeiten [1:06:17]
  17. Die Versetzung [1:09:54]
  18. Die nächste Generation [1:14:39]
  19. Machtkämpfe [1:19:54]
  20. Morddrohungen [1:25:23]
  21. Unter Beobachtung [1:29:11]
  22. Schuldgefühle [1:34:19]
  23. Auf ein neues Südafrika [1:39:30]
  24. Der Abschied [1:42:01]
  25. "Goodbye Bafana" [1:46:59]
  26. Abspann [1:49:17]