Filmplakat

Gomorrha (© Prokino)© Prokino

Gomorrha (© Prokino)© Prokino

Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra

Stab und Besetzung

Originaltitel: Gomorra. Kinostart: 16.05.2008 (IT), 13.08.2008 (FR), 11.09.2008 (DE), 10.10.2008 (UK). Verleih: Prokino Filmverleih (DE). Länge: 135 Min. (Presseheft) bzw. 136 Min. (FSK). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Matteo Garrone. Drehbuch: Maurizio Braucci, Ugo Chiti, Gianni Di Gregorio, Matteo Garrone, Massimo Gaudioso & Roberto Saviano, nach dem Roman "Gomorrha" von Roberto Saviano. Kamera: Marco Onorato. Schnitt: Marco Spoletini. Szenenbild: Paolo Bonfini (Scenografia). Kostümbild: Alessandra Cardini. Ton: Leslie Shatz (Sound Designer), Daniela Bassani (montaggio del suono).

Darsteller: Toni Servillo (Franco), Gianfelice Imparato (Don Ciro), Maria Nazionale (Maria), Salvatore Cantalupo (Pasquale), Gigio Morra (Iavarone), Salvatore Abruzzese (Totò), Marco Macor (Marco), Ciro Petrone (Ciro), Carmine Paternoster (Roberto) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Macht, Geld, Blut. Damit werden die Einwohner der Provinzen von Neapel und Caserta tagtäglich konfrontiert. Nur eine privilegierte Minderheit kann überhaupt daran denken, ein "normales" Leben zu führen.

Die süditalienische Mafiaorganisation Camorra mischt mit im internationalen Drogenhandel, verschiebt riesige Mengen Giftmüll, macht gewaltige Geschäfte mit der Herstellung von Designermode, hat praktisch das Monopol auf den Handel mit Zement - und Geschäftsbeziehungen, die von Deutschland bis nach China reichen.

GOMORRHA beschreibt die suggestive Kraft der Camorra, die Operationen, mit denen die Clans ihre Macht behaupten und die Manipulationen, mit denen sie ihre schmutzigen Geschäfte in Gang halten. Ein Film, der auf einem Weltbestseller beruht, dessen Autor trotz massiver Morddrohungen weiter mutig über das Verbrechen als System spricht und die Menschen wachzurütteln versucht.

Quelle: Prokino Filmverleih (Presseheft)

Klappentext (DVD-Cover):

Macht, Geld, Blut. Damit werden die Einwohner von Scampia, des gefürchtetsten Stadtviertels Neapels, tagtäglich konfrontiert. Von Angst dominiert leben die Menschen auf engstem Raum und sind der Skrupellosigkeit der Camorra ausgeliefert. Als sich der herrschende Clan spaltet, kommt es zum offenen Krieg zwischen den rivalisierenden Gruppen und die Gewalt eskaliert. Niemand wird entkommen.

Auszeichnungen

  • 61. Festival de Cannes 2008: Großer Preis
  • 21. Europäischer Filmpreis (06.12.2008): Bester Film, Beste Regie (Matteo Garrone), Bestes Drehbuch (Maurizio Braucci, Ugo Chiti, Gianni Di Gregorio, Matteo Garrone, Massimo Gaudioso & Roberto Saviano), Beste Kamera (Marco Onorato) & Bester Darsteller (Toni Servillo)

Herr K. meint ...

Der Film basiert auf dem Bestseller des italienischen Autors Roberto Saviano.

Filmzitate

Texttafeln am Ende des Films:

Die Camorra hat in Europa mehr Menschen getötet als jede andere kriminelle oder teroristische Organisation. 4.000 Morde in den letzten 30 Jahren. Ein Toter alle drei Tage. // Scampia ist der größte Drogen-Umschlagplatz der Welt. Der Tagesumsatz jedes einzelnen Clans beläuft sich auf 500.000 Euro. // Würde man den Müll, den die Clans illegal entsorgen, stapeln, entstünde ein 14.600 Meter hoher Berg. Der Mt. Everest ist 8.850 Meter hoch. Die Krebsrate in den verseuchten Gegenden ist um 20% gestiegen. // Die Gewinne aus den illegalen Geschäften werden weltweit legal wieder angelegt. Die Camorra investiert auch in den Wiederaufbau von Ground Zero.

Filme, die Sie auch interessieren könnten

DVD-Kapitel

  1. Im Solarium
  2. Don Ciro [4:39]
  3. Ciro und Marco [10:40]
  4. Pasquale [17:41]
  5. Totò [25:31]
  6. Franco und Roberto [34:18]
  7. Waffen [40:06]
  8. Die chinesische Fabrik [45:37]
  9. Seitenwechsel [53:45]
  10. Im Steinbruch [1:02:07]
  11. Die neue Liste [1:09:02]
  12. Überfall [1:13:57]
  13. Maria [1:24:08]
  14. Bestrafung [1:28:25]
  15. Rache [1:34:05]
  16. Punkte [1:40:26]
  17. Zweifel [1:46:23]
  18. Das Kleid [1:53:09]
  19. Hinrichtung [1:55:57]
  20. Abspann [2:05:26]