Filmplakat

Karo und der Liebe Gott (Bildnachweis: Alpha Medienkontor)© Alpha Medienkontor

Karo und der Liebe Gott

Stab und Besetzung

Originaltitel: Karo und der Liebe Gott. Kinostart: 02.11.2006 (AT), 08.05.2008 (DE). Verleih: Alpha Medienkontor (DE), Filmladen Filmverleih (AT). Länge: 94 Min. (Presseheft). FSK: ab 6 Jahren (DVD). FBW: -

Regie: Danielle Proskar. Drehbuch: Danielle Proskar. Kamera: Gerhard Hierzer. Schnitt: Klaus Hundsbichler. Szenenbild: Judith Saupper (Ausstattung), Peter Manhardt (Ausstattung Supervisor), Werner Otto & Michael Aberer (Außenrequisite), Anna Manhardt (Innenrequisite). Kostümbild: Theresa Ebner-Lazek. Maskenbild: Claudia Pehaim (Maske). Musik: Klaus Hundsbichler. Ton: Franz Moritz (Tonmeister), Bettina Mazakarini (Tonschnitt), Bernhard Maisch (Mischmeister). Spezialeffekte: Tissi Brandhofer (SFX).

Darsteller: Resi Reiner (Karo Lenz), Branko Samarovski (Lieber Gott), Petra Morzé (Alice Lenz), Markus Gertken (Peter Lenz), Markus Meyer (Max), Marie-Christine Friedrich (Lizzy), Victoria Drauch (Ina), Peter Faerber (Pfarrer) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt 1 (Presseheft):

Nach der Trennung ihrer Eltern sucht die achtjährige Karo Zuflucht beim Lieben Gott, den sie in einem einsamen und verkommenen Mann in der Nachbarswohnung zu erkennen glaubt. Ihr fester Glaube an ihn zwingt den Mann immer weiter in seine Rolle. Mit ihm erfährt Karo, was im Leben wirklich zählt und glücklich macht.

Mit augenzwinkerndem Humor und erfrischender Fantasie schildert Danielle Proskar die unermüdliche Mission eines kleinen Mädchens, das mit "göttlicher" Unterstützung gegen die Scheidung seiner Eltern kämpft und dabei mehr übers Leben lernt, als mit "menschlicher" Hilfe möglich gewesen wäre.

Quelle: Alpha Medienkontor (Presseheft) [PDF]

Kurzinhalt 2 (Presseheft):

Am Tag von Karos Erstkommunion fliegen die Eheprobleme ihrer Eltern auf. Die folgende Trennung trifft sie mitten ins Herz. Via Walkie Talkie beklagt sich Karo beim Lieben Gott über ihre verzweifelte Situation. Eine unwirsche Stimme antwortet, gibt sich als Gott aus und liefert unfreiwillig den Beweis dafür. Als Karo den dahinter steckenden Mann zu Gesicht bekommt, befallen sie Zweifel. Das Ziel vor Augen, ihre Eltern zu versöhnen, zwingt sie den Mann in seine göttliche Rolle und damit ihr zu helfen. Die von Karo und Gott inszenierten Versuche, die Ehe der Eltern zu retten, lösen ein Wechselbad der Gefühle aus. Am Ende ist Karo an ihrem verpassten Ziel gewachsen und hat für ihr Leben nicht nur neue Freunde gefunden, sondern auch eine neue Perspektive.

Quelle: Alpha Medienkontor (Presseheft) [PDF]

DVD-Kapitel

  1. Ein schöner Tag
  2. Der Streit [5:40]
  3. Der Liebe Gott [13:04]
  4. Die Schnöpfe [25:01]
  5. Die Nervernsäge [32:54]
  6. Tango [40:54]
  7. Kein Umgang [47:45]
  8. Ein Plan [54:51]
  9. Der Traummann [1:00:46]
  10. Ein Geschenk [1:13:07]
  11. Versöhnung [1:23:17]

Quelle: FilmConfect Home Entertainment (EAN: 4260090988183)