Teaser-Plakat

Küss den Frosch (Bildnachweis: Walt Disney)© Walt Disney

Küss den Frosch

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Princess and the Frog. Kinostart: 10.12.2009 (DE). Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany (DE). Länge: 98 Min. (FSK). FSK: ohne Altersbeschränkung (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: John Musker & Ron Clements. Drehbuch: Ron Clements, John Musker & Rob Edwards. Schnitt: Jeff Draheim. Szenenbild: James Aaron Finch (Production Designer), Ian Gooding (Art Director). Musik: Randy Newman. Ton: Odin Benitez (Supervising Sound Editor / Sound Designer). Visuelle Effekte: Kyle Odermatt (Visual Effects Supervisor).

Sprecher: Anika Noni Rose (Tiana), Bruno Campos (Prince Naveen), Keith David (Dr. Facilier), Michael-Leon Wooley (Louis), Jennifer Cody (Charlotte), Jim Cummings (Ray), Peter Bartlett (Lawrence), Jenifer Lewis (Mama Odie), Oprah Winfrey (Eudora), Terrence Howard (James), John Goodman ("Big Daddy" La Bouff) u.a. Synchronsprecher: Cassandra Steen (Tiana), Roger Cicero (Prinz Naveen), Thomas Nero Wolff (Dr. Facilier, Sprache), Thomas Amper (Dr. Facilier, Gesang), Bill Ramsey (Louis) u.a.

Inhalt

Inhalt (Blickpunkt:Film):

New Orleans um die Jahrhundertwende. Kellnerin Tiana träumt von einem eigenen Restaurant. Da hüpft ihr eines Abends ein Frosch über den Weg und behauptet, der verzauberte Prinz Naveen zu sein. Ein einziger Kuss, und Tiana hätte einen Wunsch frei. Weil sie für ihren Traum fast alles tun würde, küsst die junge Frau das schleimige Tier tatsächlich - mit unerwartetem Ergebnis. Nicht er wird ein Mensch, sondern sie zum Frosch. Nun setzen Naveen und Tiana alles daran, schnellstmöglich ihre menschliche Gestalt wieder zu erlangen.

Quelle: Blickpunkt:Film (mediabiz.de)

Herr K. meint ...

Disneys 49. abendfüllender Animationsfilm ist eine Rückkehr zur 2D-Animation, die zuletzt in "Die Kühe sind los" (2004) verwendet wurde.

Lesen Sie mehr