Filmplakat

Die Legende von Aang (Bildnachweis: Paramount)© Paramount

Teaser-Plakat

Die Legende von Aang (Bildnachweis: Paramount)© Paramount

DVD-Cover

Die Legende von Aang (Bildnachweis: Paramount HE)© Paramount HE

Die Legende von Aang

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Last Airbender. Kinostart: 01.07.2010 (US), 13.08.2010 (UK), 19.08.2010 (DE). Verleih: Paramount Pictures Germany (DE). Länge: 99:30 Min. (FSK). FSK: ab 6 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: M. Night Shyamalan. Drehbuch: M. Night Shyamalan, nach der Serie "Avatar: The Last Airbender" von Michael Dante DiMartino & Bryan Konietzko. Kamera: Andrew Lesnie. Schnitt: Conrad Buff. Szenenbild: Philip Messina (Production Designer), Richard L. Johnson (Supervising Art Director), Robert Fechtman, Gerald Sullivan & Patrick M. Sullivan Jr. (Art Directors). Kostümbild: Judianna Makovsky. Musik: James Newton Howard. Visuelle Effekte: Pablo Helman (Visual Effects Supervisor).

Darsteller: Noah Ringer (Aang), Dev Patel (Prince Zuko), Nicola Peltz (Katara), Jackson Rathbone (Sokka), Shaun Toub (Uncle Iroh), Aasif Mandvi (Commander Zhao), Cliff Curtis (Fire Lord Ozai), Seychelle Gabriel (Princess Yue), Francis Guinan (Master Pakku), Randall Duk Kim (Old Man in Temple) u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende]

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Wasser, Luft, Erde und Feuer: Vier Elemente und zugleich vier stolze Nationen, die seit jeher von ihrem Meister, dem "Avatar", im Gleichgewicht gehalten werden - zumindest in längst vergangenen Zeiten. Mittlerweile ist ein Jahrhundert vergangen und die Schreckensherrschaft der Feuernation hat durch einen rücksichtslosen, brutalen Krieg gegen die anderen drei Nationen ein Zeitalter voller Zerstörung und Hoffnungslosigkeit eingeläutet.

Befreit aus seinem Gefängnis im ewigen Eis, erkennt der junge Aang (...) seine Bedeutsamkeit als der nächste "Avatar" und dass nur er die Macht besitzen wird, alle vier Elemente zu beeinflussen und die Welt wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Aang, der das Element Luft beherrscht, schließt sich der Wasserbändigerin Katara (...) und ihrem Bruder Sokka (...) an und begibt sich gemeinsam mit ihnen auf eine abenteuerliche Reise voller Gefahren und schwieriger Prüfungen, um den Einklang der Nationen und den Frieden der gesamten Welt wiederherzustellen.

Quelle: Paramount Pictures Germany (Presseheft, S. 7)

Herr K. meint ...

Der Realfilm basiert auf der US-amerikanischen Animations-TV-Serie "Avatar - Der Herr der Elemente" (Originaltitel: Avatar: The Last Airbender), die von den Nickelodeon Animation Studios produziert und in den USA 2005-2008 auf Nickelodeon ausgestrahlt wurde.

Filmzitate

Texteinblendungen (Rolltext) zu Beginn des Films:

Vor hundert Jahren stand es gut um unsere Welt. Wohlstand und Frieden prägten unsere Tage. Die vier Nationen Wasser, Erde, Feuer und die Luftnomaden lebten in Harmonie miteinander. Großer Respekt wurde all jenen entgegengebracht, die ihr natürliches Element bändigen konnten. Der Avatar war der einzige aus diesen Nationen, der alle vier Elemente meistern konnte. er konnte als einiger mit der Geisterwelt kommunizieren. Von den Geistern geleitet, hielt der Avatar die Welt im Gleichgewicht. Und dann, vor hundert Jahren, verschwand er einfach ... (A hundred years ago all was right with our world. Prosperity and peace filled our days. / The Four Nations: Water, Earth, Fire and Air Nomads lived amongst each other in harmony. / Great respect was afforded to all those who could bend their natural element. / The Avatar was the only person born amongst all the nations who could master all four elements. / He was the only one who could communicate with the Spirit World. With the Spirits' guidance the Avatar kept balance in the world. / And then a hundred years ago, he just disappeared ...)