Filmplakat

Five Minutes of Heaven (Bildnachweis: Koch Media)© Koch Media

DVD-Cover

Five Minutes of Heaven (Bildnachweis: Koch Media)© Koch Media

Five Minutes of Heaven

Stab und Besetzung

Originaltitel: Five Minutes of Heaven. Festivals: 19.01.2009 (Sundance Film Festival). Kinostart: 05.04.2009 (UK: TV Premiere), 29.07.2009 (FR), 21.08.2009 (US eingeschränkt), 17.06.2010 (DE). Verleih: Koch Media (DE). Länge: 89 Min. (FSK) bzw. 90 Min. (Presseheft). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Oliver Hirschbiegel. Drehbuch: Guy Hibbert. Kamera: Ruairí O'Brien. Schnitt: Hans Funck. Szenenbild: Mark Lowry (Production Designer), Gillian Devenney (Art Director). Kostümbild: Maggie Donnelly. Maskenbild: Pamela Smyth (Make-Up & Hair Designer), Conor O'Sullivan (Special Effects Make-Up). Musik: David Holmes & Leo Abrahams. Ton: Ronan Hill (Production Sound Mixer), Jon Stevenson (Supervising Sound Editor), John Fitzgerald (Re-Recording Mixer).

Darsteller: Liam Neeson (Alistair), James Nesbitt (Joe), Anamaria Marinca (Vika) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a. Synchronsprecher: Bernd Rumpf (Alistair), Erich Räuker (Joe) u.a.

Inhalt

Synopsis (Presseheft):

Lurgan, Nordirland, 1975. Der Bürgerkrieg zwischen der katholischen IRA, die für ein unabhängiges Irland kämpft, und der protestantischen Ulster Volunteer Force (UVF), die den Briten die Treue hält, bestimmt das tägliche Leben der Einwohner. Auch der 16-jährige Alistair Little will sich am Kampf beteiligen und tritt der UVF bei. Als er den Auftrag bekommt, den Katholiken James Griffin als Warnung an die Gegenseite zu töten, zögert er keine Sekunde. Und so muss der 11-jährige Joe mit ansehen, wie sein großer Bruder James mit einem Kopfschuss hingerichtet wird.

30 Jahre später wird ein Treffen zwischen Alistair, der seine Strafe im Gefängnis abgesessen hat, und Joe arrangiert. Die Begegnung soll vor laufender Kamera stattfinden und im Rahmen des Friedensprozesses ein Zeichen der Versöhnung setzen. Das Fernsehteam ahnt jedoch nicht, dass Joe nicht an Versöhnung denkt. Er sinnt auf Rache.

Quelle: Koch Media (Presseheft) [PDF]

Auszeichnungen

  • 25. Sundance Film Festival 2009: World Cinema Screenwriting Award (Guy Hibbert)
  • Cinema for Peace 2010 (16.02.2010): Award for Reconciliation

Filmzitate

Texteinblendungen zu Beginn des Films:

An estimated 3720 people were killed as a result of the concflict in Northern Ireland. // This film is a fiction inspired by two men who bear the legacy of one of those killings.

DVD-Kapitel

  1. Nordirischer Konflikt
  2. Vorbereitungen [2:17]
  3. Nacht der Mörder [9:31]
  4. Fahrt zum Set [20:44]
  5. Ankunft im Hotel [30:08]
  6. Sinn nach Rache [35:23]
  7. Erklärungen [41:48]
  8. Erster Versuch [49:14]
  9. Der Abbruch [55:11]
  10. Alistairs Gespenster [58:08]
  11. Leere [1:00:25]
  12. Kontaktaufnahme [1:04:16]
  13. Die Begegnung [1:08:31]
  14. Therapie [1:17:36]
  15. Erlösung [1:20:33]
  16. Abspann [1:21:38]

Quelle: Koch Media (EAN: 4020628950569)