Filmplakat

 (Bildnachweis: Universal)© Universal

DVD-Cover

 (Bildnachweis: Universal HE)© Universal HE

Green Zone

Stab und Besetzung

Originaltitel: Green Zone. Kinostart: 12.03.2010 (US, UK), 18.03.2010 (DE). Verleih: Universal Pictures International Germany (DE). Länge: 115 Min. (FSK). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Paul Greengrass. Drehbuch: Brian Helgeland. Kamera: Barry Ackroyd. Schnitt: Christopher Rouse. Szenenbild: Dominic Watkins (Production Designer). Kostümbild: Sammy Sheldon. Musik: John Powell.

Darsteller: Matt Damon (Miller), Greg Kinnear (Clark Poundstone), Brendan Gleeson (Martin Brown), Amy Ryan (Lawrie Dayne), Khalid Abdalla (Freddy), Jason Isaacs (Briggs), Igal Naor (Al Rawi), Raad Rawi (Ahmed Zubaidi), Said Faraj (Seyyed Hamza), Michael O'Neill (Colonel Bethel) u.a. Synchronsprecher: Simon Jäger (Miller), Bernd Vollbrecht (Clark Poundstone), Axel Lutter (Martin Brown), Claudia Urbschat-Mingues (Lawrie Dayne), Imtiaz Haque (Freddy), Gerald Paradies (Briggs) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseinformation):

2003 im besetzten Bagdad: US-Armee-Offizier Roy Miller (...) und sein Team sind abkommandiert worden, um nach den Massenvernichtungswaffen zu suchen, die angeblich in der irakischen Wüste verborgen liegen. Auf der Suche nach tödlichen, chemischen Stoffen müssen die Soldaten die Sicherheit der sogenannten "Green Zone" verlassen und geraten so von einem höchst gefährlichen, mit Minen und Sprengfallen übersäten Gebiet ins nächste. Nur durch Zufall stolpern sie dabei über ein raffiniertes Tarnmanöver, das nun das eigentliche Ziel ihrer Mission in Frage stellt. Ganz auf sich gestellt am gefährlichsten Ort der Welt. Wem kann Miller noch vertrauen, nachdem klar ist, dass die gefährlichsten Gegner die auf seiner Seite sind?

Quelle: Universal Pictures Germany Home Entertainment (Presseinformation)

Herr K. meint ...

Erinnern Sie sich noch an die Lüge von den Massenvernichtungswaffen im Irak, die von Bush, Blair und Konsorten propagiert wurde und die Legitimation für den Krieg darstellte? Hier ist - immerhin nur sieben Jahre später - der Film dazu.

Regie führt Paul Greengrass ("Bourne"-Trilogie, "Flug 93", "Omagh", "Bloody Sunday"). Das Drehbuch stammt von Brian Helgeland ("L.A. Confidential"). Inspiriert ist der Film von dem preisgekrönten Buch "Imperial Life in the Emerald City: Inside Iraq's Green Zone" (2006) des US-amerikanischen Journalisten Rajiv Chandrasekaran ("The Washington Post"). Matt Damon gibt den "guten" Soldaten, der auf der Suche nach der Wahrheit ist - die im Krieg bekanntlich als erstes stirbt. Und für die Kamera zeichnet Barry Ackroyd verantwortlich, der seit vielen Jahren mit Ken Loach zusammenarbeitet.

Filme, die Sie auch interessieren könnten