Filmplakat

Attack the Block (Bildnachweis: Capelight)© Capelight

DVD-Cover

Attack the Block (Bildnachweis: Universum)© Universum

Attack the Block

Stab und Besetzung

Originaltitel: Attack the Block. Kinostart: 13.05.2011 (UK), 29.07.2011 (US eingeschränkt), 22.09.2011 (DE). Verleih: Wild Bunch Germany & Capelight Pictures (DE). Länge: 87:16 Min. (FSK) bzw. 88 Min. (Presseheft). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Joe Cornish. Drehbuch: Joe Cornish. Kamera: Tom Townend. Schnitt: Jonathan Amos. Szenenbild: Marcus Rowland (Production Designer), Dick Lunn (Supervising Art Director / Set Decorator), Andrea Coathupe (Art Director). Kostümbild: Rosa Dias. Maskenbild: Jane Walker (Makeup and Hair Designer), Paul Hyett (Special Makeup Effects Designer). Musik: Steven Price (Additional Music: Felix Buxton & Simon Ratcliffe). Ton: Jim Greenhorn (Production Sound Mixer), Julian Slater (Supervising Sound Editor), Mark Paterson (Re-Recording Mixer). Spezialeffekte: Sam Conway (Special Effects Supervisor). Visuelle Effekte: Ged Wright (Visual Effects Supervisor, Double Negative), Mike Elizalde (Creature Effects), Mattias Lindahl (VFX Supervisor, Fido).

Darsteller: John Boyega (Moses), Jodie Whittaker (Sam), Alex Esmail (Pest), Franz Drameh (Dennis), Leeon Jones (Jerome), Simon Howard (Biggz), Luke Treadaway (Brewis), Jumayn Hunter (Hi-Hatz), Danielle Vitalis (Tia), Paige Meade (Dimples), Michael Ajao (Mayhem), Sammy Williams (Probs), Nick Frost (Ron) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Auf dem Nachhauseweg wird die angehende Krankenschwester Sam (...) in einem Viertel in Süd-London mitten auf einer einsamen Straße von einer Gang maskierter Jugendlicher umstellt. Gewalt liegt in der Luft - und explodiert doch ganz anders als erwartet: Ein Meteorit schlägt direkt neben den Kids in einem Auto ein. Während Sam fliehen kann, wird die völlig überraschte Gang von einem blutrünstigen Alien attackiert. Mit vereinten Kräften können die Kids zurückschlagen und den außerirdischen Angreifer zur Strecke bringen. Doch zum Triumphieren bleibt keine Zeit, denn ein regelrechter Meteoritenhagel über London kündigt an, dass die Invasion jetzt erst richtig beginnt ...

Quelle: Wild Bunch Germany/Capelight Pictures (Presseheft)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong language, violence, gore and soft drug use).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for creature violence, drug content and pervasive language).

FSK (Freigabebegründung):

Die Mischung aus Science-Fiction, Horrorfilm und Komödie erzählt von einer Gruppe Jugendlicher in einer Londoner Sozialbausiedlung, die mit einer Invasion von Außerirdischen in ihrem Viertel konfrontiert werden. Das Milieu aus Kriminalität, Gewalt und Drogen bietet den Hintergrund für ein Spiel mit zahlreichen bekannten Genreelementen, die Jugendliche kennen und einordnen können. Dramatische und bedrohliche Szenen werden dabei immer wieder durch komödiantische Einschübe konterkariert, die für emotionale Entlastung sorgen. Auch Gewaltszenen werden nicht breit ausgespielt, sodass für Jugendliche ab 16 Jahren, denen sich die satirischen Überzeichnungen leicht erschließen, nicht die Gefahr einer Überforderung oder Desorientierung besteht.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 25.09.11]

DVD-Kapitel

  1. Willkommen in London
  2. Badboys [7:40]
  3. Der Boss [12:25]
  4. Alien-Invasion [17:25]
  5. Weg hier! [21:00]
  6. Treffpunkt Tiefgarage [27:26]
  7. Zurück in den Block [32:43]
  8. Ziel neutralisiert [38:25]
  9. Block, Block, Block [42:59]
  10. Verschwörung [48:19]
  11. Hi-Hatz' Rache [53:08]
  12. Sie haben Jerome [57:56]
  13. Rons Grasbude [1:02:17]
  14. Probs und Mayhem [1:07:29]
  15. Moses vs. Monsters [1:13:29]
  16. Abspann [1:18:55]

Quelle: Capelight Pictures (EAN: 4013575598892)