Filmplakat

Der Mandant (Bildnachweis: Universum)© Universum

DVD-Cover

Der Mandant (Bildnachweis: Universum)© Universum

Buch-Cover (TB)

Der Mandant (Bildnachweis: Heyne)© Heyne (2011)

Der Mandant

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Lincoln Lawyer. Kinostart: 18.03.2011 (UK, US), 23.06.2011 (DE). Verleih: Universum Film (DE). Länge: 118:06 Min. (FSK) bzw. 119 Min. (Presseheft). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Brad Furman. Drehbuch: John Romano, nach dem Roman von Michael Connelly. Kamera: Lukas Ettlin. Schnitt: Jeff McEvoy. Szenenbild: Charisse Cardenas (Production Designer). Kostümbild: Erin Benach. Maskenbild: Melanie Hughes-Weaver (Make-up Department Head), Barbara Olvera (Department Head Hair), Michael Mekash (Special Effects Make-Up Artist). Musik: Cliff Martinez. Ton: Steven A. Morrow (Sound Mixer), Steven Ticknor (Supervising Sound Editor), Steven Ticknor & Deborah Adair (Supervising Sound Mixers). Visuelle Effekte: James McQuaide (Visual Effects Supervisor), David Lingenfelser (Executive Visual Effects Supervisor, Furious FX), Justin Daneman (Visual Effects Supervisor, Celluloid VFX).

Darsteller: Matthew McConaughey (Mickey Haller), Marisa Tomei (Maggie McPherson), Ryan Phillippe (Louis Roulet), Josh Lucas (Ted Minton), John Leguizamo (Val Valenzuela), Michael Peña (Jesus Martinez), Bob Gunton (Cecil Dobbs), Frances Fisher (Mary Windsor), Bryan Cranston (Detective Lankford), William H. Macy (Frank Levin), Trace Adkins (Eddie Vogel), Laurence Mason (Earl), Margarita Levieva (Reggie Campo), Pell James (Lorna), Shea Whigham (Corliss), Katherine Moennig (Gloria), Michael Paré (Detective Kurlen), Michaela Conlin (Detective Sobel), Mackenzie Aladjem (Hayley Haller) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a. Synchronsprecher: Benjamin Völz (Mickey Haller), Katrin Zimmermann (Maggie McPherson), Benedikt Weber (Louis Roulet), Joachim Tennstedt (Frank Levin) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Mick Haller (...) ist kein Anwalt, wie er im Buche steht. Statt in einem gediegenen Büro wickelt der smarte Strafverteidiger seine Geschäfte lieber auf dem Rücksitz seiner dunklen Lincoln Continental-Limousine ab. In der chauffiert ihn sein Fahrer durch Los Angeles von Gerichtssaal zu Gerichtssaal, wo Haller sein Geld damit verdient, günstige Deals für Drogendealer, Prostituierte und andere Klienten auszuhandeln.

Doch eines Tages hat der geschiedene Vater einer kleinen Tochter plötzlich einen sehr viel größeren Fisch an der Angel. Er soll Louis Roulet (...) verteidigen, den Sprössling einer reichen Familie aus Beverly Hills, dem versuchter Mord und Vergewaltigung vorgeworfen werden. Was anfangs nach einer leichten Aufgabe mit dickem Honorar aussieht, entpuppt sich allerdings bald als Hallers größter und gefährlichster Fall, in dem zunächst sein Gewissen und dann seine gesamte Existenz auf dem Spiel steht.

Quelle: Universum Film (Presseheft)

Klappentext (DVD-Cover):

Strafverteidiger Mickey Haller (...) ist ein Schlitzohr, der seine Geschäfte vom Rücksitz seiner Limosine erledigt. Den Großteil seiner Karriere hat Haller damit verbracht, Kleinkriminelle zu verteidigen. Eines Tages stößt er auf den Fall seines Lebens: die Verteidigung von Louis Roulet (...), einem wohlhabenden Playboy aus Beverly Hills, der der versuchten Vergewaltigung beschuldigt wird. Roulet schwört Opfer eines heimtückischen Erpressungsversuch geworden zu sein. Doch Hallers Ermittlungen lassen ihn immer mehr an Roulets Geschichte zweifeln - besonders als er rätselhafte Paralleln zu einem seiner alten Fälle entdeckt. Plötzlich hat für den Anwalt ein Spiel um Leben und Tod begonnen, das ihn in ein ungeahntes Netz aus Lügen, Verschwörungen und Mord verstrickt.

Quelle: Universum Film (EAN: 4013575587490)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains a brief scene of strong sexual violence and sexual violence theme).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for some violence, secual content and language).

FSK (Freigabebegründung):

Justizthriller über einen Anwalt, der im Lauf seiner Ermittlungen erkennen muss, dass sein neuer Klient ein noch schwereres Verbrechens begangen hat als das, wofür er angeklagt wurde. So muss der Anwalt den skrupellosen Mörder, den er verteidigen soll, mit List seiner verdienten Strafe zuführen. Der Film ist mit den klassischen Mitteln des Gerichtsthrillers inszeniert und bebildert die verhandelten Gewalttaten und Grausamkeiten nie spekulativ und nur in wenigen Bildern, dann jedoch deutlich aus der Opferperspektive. Die geschilderten Methoden des Anwalts sind zwar gelegentlich am Rande der Legalität, jedoch in einer Weise kontextualisiert, die der Selbstjustiz nicht das Wort redet. Die Bedeutung der akribischen Wahrheitssuche im Dienste der Gerechtigkeit wird unterstrichen. Für Jugendliche ab 12 Jahren geht von dem Film aus diesen Gründen keine Gefahr einer Desorientierung oder Ängstigung aus.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 10.11.11]

Literaturhinweise

  • Connelly, Michael (2005). The Lincoln Lawyer. A Novel. New York : Little, Brown. [LoC]
  • Connelly, Michael (2007). Der Mandant. Roman. Aus dem Amerikanischen von Sepp Leeb. München: Heyne. [DNB]
  • Connelly, Michael (2011). Der Mandant. Roman. Aus dem Amerikanischen von Sepp Leeb. München: Heyne. [DNB; Taschenbuchausgabe]

Filme, die Sie auch interessieren könnten

DVD-Kapitel

  • Vorspann
  • Alles für Geld [2:55]
  • Die Arbeit als Anwalt [10:13]
  • Was passiert ist [18:26]
  • Genauere Recherchen [27:15]
  • Ein schwieriger Fall [36:25]
  • In jener Nacht [46:44]
  • Ein weiterer Mord [53:16]
  • Lügen [1:01:05]
  • Zeugenaussagen [1:09:17]
  • Vor Gericht [1:20:20]
  • Familie in Gefahr [1:33:27]
  • Unerwarteter Besuch [1:41:33]
  • Abspann [1:49:13]