Filmplakat

Die Lincoln Verschwörung (Bildnachweis: Tobis)© Tobis

DVD-Cover

Die Lincoln Verschwörung (Bildnachweis: Universal HE)© Universal HE

Die Lincoln Verschwörung

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Conspirator. Kinostart: 29.09.2011 (DE), 30.09.2011 (AT). Verleih: Tobis Film (DE). Länge: 120 Min. (Presseheft) bzw. 122:47 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Robert Redford. Drehbuch: James Solomon. Kamera: Newton Thomas Sigel. Schnitt: Craig McKay. Szenenbild: Kalina Ivanov (Production Designer), Mark E. Garner (Art Director). Kostümbild: Louise Frogley. Maskenbild: John Bayless (Makeup Department Head), Betty Lou Skinner (Hair Department Head). Musik: Mark Isham. Ton: Jonathan Gaynor (Production Sound Mixer), Richard Hymns (Supervising Sound Editor), Tom Johnson & Juan Peralta (Re-Recording Mixers). Visuelle Effekte: Tau Gerber (VFX Supervisor, Catapult Reliance Mediaworks).

Darsteller: James McAvoy (Frederick Aiken), Robin Wright (Mary Surratt), Kevin Kline (Edwin Stanton), Evan Rachel Wood (Anna Surratt), Danny Huston (Joseph Holt), Justin Long (Nicholas Baker), Colm Meaney (General Hunter), Alexis Bledel (Sarah Weston), James Badge Dale (William Hamilton), Toby Kebbell (John Wilkes Booth), Johnny Simmons (John Surratt), Norman Reedus (Lewis Payne), John Cullum (Justice Wylie), Jim True-Frost (General Hartranft), Jonathan Groff (Louis Weichmann), Stephen Root (John Lloyd), Chris Bauer (Major Smith), David Andrews (Father Walter), Tom Wilkinson (Reverdy Johnson) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Johannes Raspe (Frederick Aiken), Sabine Falkenberg (Mary Surratt), Till Hagen (Edwin Stanton), Magdalena Turba (Anna Surratt) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt:

Washington 1865. Der amerikanische Bürgerkrieg zwischen Nord- und Südstaaten ist vorbei, aber das Land kommt nicht zur Ruhe. Da wird Präsident Abraham Lincoln ermordet. Die verwitwete Südstaatlerin und Pensionsbetreiberin Mary Surratt (...) wird zusammen mit sieben Männern der Kollaboration mit dem Attentäter angeklagt und vor ein Militärgericht gestellt. Ausgerechnet der junge Frederick Aiken (...), ein Kriegsheld der Nordstaaten und frischgebackener Anwalt, soll ihre Verteidigung übernehmen. Nur widerwillig erklärt er sich dazu bereit. Während das aufgebrachte Volk nach Rache schreit, wächst bei Frederick im Laufe des Prozesses mehr und mehr Bewunderung für die geheimnisvolle Frau. Doch um das Gericht von Marys Unschuld zu überzeugen und sie vor dem Galgen zu bewahren, muss er sich erst einmal selbst die Frage beantworten: Ist sie ein unschuldiges Opfer? Eine aufopfernde Mutter, die nur versucht, ihren Sohn zu decken, den einzigen Flüchtigen des Attentats? Oder ist sie eine geschickte Lügnerin und kaltblütige Verschwörerin?

Quelle: Tobis Film (Presseheft)

Filmzitate

Texteinblendungen am Ende des Films:

Ein Jahr nach dem Prozess gegen Mary Surratt entschied das Oberste Bundesgericht, dass jeder Bürger das Recht auf ein Schwurgericht hat, auch in Kriegszeiten. // Eine Geschworenenjury aus Nord- und Südstaatlern konnte sich im Fall John Surratt nicht auf ein Urteil einigen. // Er wurde freigelassen. // Frederick Aiken gab den Anwaltsberuf auf. Er wurde Lokalredakteur der neugegründeten Washington Post.

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 12A - Suitable for 12 years and over (Consumer Advice: Contains moderate violence and a hanging scene).
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for some violent content).

FSK (Freigabebegründung):

Das Historiendrama erzählt vom authentischen Fall der Mary Surratt, die nach der Ermordung von Abraham Lincoln 1865 als Mitverschwörerin angeklagt wurde. Es schildert, wie ihr junger Anwalt gegen alle Widerstände und Vorverurteilungen um ein faires Verfahren für seine möglicherweise unschuldige Mandantin kämpft. Der Film ist sehr dicht erzählt und bietet neben Dialogen und Gerichtsszenen auch hochdramatische Sequenzen, die trotz des historischen Settings eine emotionale Distanzierung erschweren. Während kleinere Kinder durch Bilder aus dem Bürgerkrieg, von der Ermordung Lincolns und der Hinrichtung der Attentäter emotional belastet werden können, sind 12jährige bereits in der Lage, diese Bilder im Kontext der Geschichte zu verarbeiten. Auch die Fragen nach Gerechtigkeit und Menschenrechten, die der Film stringent entwickelt, erschließen sich ihnen. Deshalb besteht für diese Altersgruppe keine Gefahr der Überforderung.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 04.02.12]

DVD-Kapitel

  1. Das Attentat
  2. "Erfüllen Sie Ihre Pflicht!" [13:27]
  3. Mary Surratts Anwalt [23:09]
  4. Der erste Zeuge [32:41]
  5. Der eigentliche Plan [41:08]
  6. "Der Krieg muss gewonnen bleiben!" [49:48]
  7. John Surratt ist schuldig! [59:27]
  8. Die Zeugen der Verteidigung [1:12:11]
  9. Schuldig [1:23:43]
  10. Kein neues Verfahren [1:34:08]
  11. Epilog [1:46:29]
  12. Abspann [1:49:12]

Quelle: Tobis Home Entertainment (EAN: 5050582883091)