Filmplakat

Morning Glory (Bildnachweis: Paramount)© Paramount

DVD-Cover

Morning Glory (Bildnachweis: Paramount HE)© Paramount HE

Morning Glory

Stab und Besetzung

Originaltitel: Morning Glory. Kinostart: 10.11.2010 (US), 13.01.2011 (DE), 21.01.2011 (UK). Verleih: Paramount Pictures Germany (DE). Länge: 108 Min. (FSK). FSK: ab 6 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Roger Michell. Drehbuch: Aline Brosh McKenna. Kamera: Alwin Küchler. Schnitt: Dan Farrell, Nick Moore & Steven Weisberg. Szenenbild: Mark Friedberg (Production Designer), Kim Jennings & Alex Digerlando (Art Directors). Kostümbild: Frank Fleming. Maskenbild: Mindy Hall (Department Head Makeup), Angel DeAngelis (Department Head Hair). Musik: David Arnold. Ton: Tom Nelson (Sound Mixer), Warren Shaw & Lon Bender (Supervising Sound Editors), Lee Dichter, Roberto Fernandez & Warren Shaw (Re-Recording Mixers). Visuelle Effekte: Ivan Moran (Visual Effects Supervisor, Framestore New York), Trent Claus (Visual Effects Supervisor, Lola VFX).

Darsteller: Rachel McAdams (Becky), Harrison Ford (Mike Pomeroy), Diane Keaton (Colleen Peck), Patrick Wilson (Adam Bennett), Jeff Goldblum (Jerry Barnes), John Pankow (Lenny Bergman), Matt Malloy (Ernie Appleby), Patti D'Arbanville (Becky's Mom) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a. Synchronsprecher: Ranja Bonalana (Becky), Wolfgang Pampel (Mike Pomeroy), Traudel Haas (Colleen Peck), Peter Flechtner (Adam Bennett), Martin Umbach (Jerry Barnes) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Für die 28-jährige engagierte Becky Fuller (...) platzt ein Lebenstraum: statt der lang ersehnten Beförderung zur Fernsehproduzentin, wird ihr kurzerhand gekündigt. Und nahtlos fügt sich an ihre Karriere auch ihr Liebesleben - komplett verkorkst. Als sie nach diversen fehlgeschlagenen Bewerbungen einen Anruf der Frühstückssendung "Daybreak" erhält, scheint ihre Pechsträhne ein Ende zu haben. Dass der Produzent der letztplatzierten nationalen Morgenshow ihr einen völlig aussichtlosen Job anbietet, nämlich die Quote zu retten, stört sie dabei nicht weiter. Voller Übereifer stürzt sich Becky in den neuen Job, felsenfest entschlossen, aus "Daybreak" DAS TV Highlight des Tages zu machen. Als erstes engagiert Becky den legendären TV-Anchorman Mike Pomeroy (...). Dumm nur, dass Mike ein Nachrichtenmann der alten Schule ist und sich weder mit Frühstückssendung-Tratsch, Haushaltstipps und Horoskopen, noch mit seiner neuen Kollegin und ehemaligen Schönheitskönigin Colleen Peck (...) beschäftigen möchte. Becky muss sich schnell etwas einfallen lassen, damit nicht ihre Karriere, ihr Ruf, ihre gerade erst erblühende Beziehung mit dem Produzentenkollegen Adam (...) und die ganze Sendung in Rekordgeschwindigkeit den Bach runtergehen. Doch guter Rat ist teuer ...

Quelle: Paramount Pictures Germany (Presseheft)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 6 Jahren.
  • GB: 12A - Suitable for 12 years and over (Consumer Advice: Contains infrequent strong language and moderate sex references).
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for some sexual content including dialogue, language and brief drug references).

FSK (Freigabebegründung):

Komödie über eine junge Fernsehproduzentin, die einer wenig erfolgreichen Frühstückssendung zum Erfolg verhilft und in einem zunächst widerspenstigen Moderator ihren Traummann findet. Die medienpersiflierenden, teils rasanten und slapstickhaften Situationen stellen für Kinder ab sechs Jahren keine emotionale Überforderung dar. Auch bei vereinzelten Szenen mit sanft dramatischem Charakter steht im Kontext der freundlichen Grundstimmung des Films keine nachhaltige Irritation für Kinder dieser Altersstufe zu befürchten.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 01.07.11]