Filmplakat

Nachtmeerfahrten (Bildnachweis: W-film)© W-film

DVD-Cover

Nachtmeerfahrten (Bildnachweis: absolut Medien)© absolut Medien

Nachtmeerfahrten

Stab und Besetzung

Originaltitel: Nachtmeerfahrten. Internationaler Titel: Night Sea Journey. Kinostart: 27.10.2011 (DE). Verleih: W-film Distribution (DE). Länge: 69 Min. (Presseheft). FSK: offen. FBW: -

Regie: Rüdiger Sünner. Drehbuch: Rüdiger Sünner. Kamera: Rüdiger Sünner. Schnitt: Rüdiger Sünner. Musik: Turmalin & Thomas Tallis (arr. von Turmalin). Spezialeffekte: Norbert Porta (Special Effects). Sprecher: Frank Arnold & Gert Heidenreich.

Mitwirkende: Sonu Shamdasani (Historiker), Hinderk Emrich (Psychiater, Neurologe), Verena Kast (Psychotherapeutin), Robert Wimmer (Psychotherapeut), Gary Lachman (Jung-Biograph), Eugen Drewermann (Theologe, Psychotherapeut), Michael Lindner (Psychotherapeut), Gerhard Wehr (Jung-Biograph), Jög Rasche (Psychotherapeut) [in der Reihenfolge ihres Auftretens].

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

In vielen Mythen muss der Held eine "Nachtmeerfahrt" durchmachen, in der er rätselhaften Wesen und gefährlichen Situationen begegnet. Der Psychologe Carl Gustav Jung (1875-1961) ging selbst auf eine solche Entdeckungsreise und befragte die Welt der Symbole und Archetypen auf ihre Bedeutung für unser Leben. Wie sehen heutige Nachtmeerfahrten aus? Welche Gefährdungen liegen auf ihrem Weg und welche Potentiale? Was erzählen uns unsere "Anima" und unser "Schatten" dabei? Enthalten die Bilder des Unbewussten auch spirituelle Botschaften? Eine filmische Reise in die Biographie C.G. Jungs und in die wirkmächtige Welt der Mythen, Träume und Symbole.

Quelle: W-film Distribution (Presseheft)

Herr K. meint ...

Wenig kritischer Dokumentarfilm über Carl Gustav Jung (1875-1961), der u.a. von zahlreichen C.G. Jung-Instituten und -Gesellschaften gesponsort wurde. Honi soit qui mal y pense ... ;-) Immerhin: Jungs Haltung in den Anfangsjahren des Nationalsozialismus wird nicht ausgespart.

Web-Tipps