Filmplakat

Abraham Lincoln Vampirjäger (Bildnachweis: Fox)© Fox

Teaser-Plakat

Abraham Lincoln Vampirjäger (Bildnachweis: Fox)© Fox

Abraham Lincoln Vampirjäger

Stab und Besetzung

Originaltitel: Abraham Lincoln: Vampire Hunter. Kinostart: 20.06.2012 (UK), 22.06.2012 (US), 03.10.2012 (DE). Verleih: Twentieth Century Fox of Germany (DE). Länge: 104:45 Min. (FSK, 24 fps) bzw. 110 Min. (Presseheft). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Timur Bekmambetov. Drehbuch: Seth Grahame-Smith, nach dem Roman von Seth Grahame-Smith. Kamera: Caleb Deschanel. Schnitt: William Hoy. Szenenbild: François Audouy (Production Designer), Beat Frutiger (Art Director), Cheryl Carasik (Set Decorator). Kostümbild: Carlo Poggioli & Varya Avdyushko. Maskenbild: Fionagh Cush (Make-Up Department Head), Gloria Pasqua Casny (Hair Department Head), Greg Cannom (Special Makeup Creator), Will Huff (Make-Up Effects Supervisor). Musik: Henry Jackman. Ton: Paul Ledford (Production Sound Mixer), Wylie Stateman, Hugh Waddell & Dror Mohar (Supervising Sound Editors), Dror Mohar (Sound Designer), Harry Cohen (Sound Effects Designer), D.M. Hemphill & Ron Bartlett (Re-Recording Mixers). Spezialeffekte: Matthew James Kutcher (Special Effects Coordinator). Visuelle Effekte: Michael Owens & Craig Lyn (Visual Effects Supervisors), Randy Goux (VFX Supervisor, Method Studios) u.a.

Darsteller: Benjamin Walker (Abraham Lincoln), Dominic Cooper (Henry Sturges), Anthony Mackie (Will Johnson), Mary Elizabeth Winstead (Mary Todd Lincoln), Rufus Sewell (Adam), Marton Csokas (Jack Barts), Jimmi Simpson (Joshua Speed), Joseph Mawle (Thomas Lincoln), Robin McLeavy (Nancy Lincoln) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende], Erin Wasson (Vadoma) u.a.

Inhalt

Klappentext (DVD-Cover):

... (wird ergänzt)

Quelle: Twentieth Century Fox Home Entertainment (EAN: 4010232058409)

Filmzitate

Abraham Lincoln: Die Geschichte zieht Legenden den Menschen vor. Sie zieht den Adel der Brutalität vor. Pathetische Reden den uneigennützigen Taten. Die Geschichte gedenkt der Schlachten, jedoch nicht des Blutvergießens. Was auch immer die Geschichte hinsichtlich meiner gedenkt, falls sie das überhaupt tut, so wird dies nur ein Bruchteil der Wahrheit sein. Was ich auch sonst noch sein mag - ein Ehemann, ein Anwalt, ein Präsident -, ich werde mich immer als einen Mann betrachten, der gegen die Finsternis gekämpft hat. (Im Original: History prefers legends to men. It prefers nobility to brutality. Soaring speeches to quiet deeds. History remembers the battle and forgets the blood. Whatever history remembers of me, if it remembers anything at all, it shall only be a fraction of the truth. For whatever else I am - a husband, a lawyer, a president -, I shall always think of myself as a man who struggled against darkness.)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong bloody violence and horror).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for violence throughout and brief sexuality).

FSK (Freigabebegründung):

Die Mischung aus Historienepos und Horrorfilm erzählt sehr frei vom politischen Werdegang Abrahams Lincolns, der in der Welt des Films nicht nur Präsident der Vereinigten Staaten, sondern auch Vampirjäger ist und im Kampf für das Gute immer wieder in heftige Auseinandersetzungen mit den Blutsaugern gerät. Bei einer klaren Trennung von Gut und Böse birgt die Inszenierung zahlreiche blutige Kampfszenen, die jedoch nie spekulativ oder sonderlich explizit in Szene gesetzt sind, und auch für Jugendliche stets als künstlich erkennbar bleiben. Vampire, Gewalt und Tod sind comichaft überzeichnet, und auch insgesamt ist die Welt des Films sehr fern der Lebensrealität Jugendlicher, weshalb die Gewalt auch kein Nachahmungspotenzial birgt. Letztlich vermittelt der Film in seinem stilisierten Genrekontext die positive Botschaft von der Freiheit und Gleichheit aller Menschen, weshalb für 16-Jährige weder emotionale Überforderung noch sozial-ethische Desorientierung zu befürchten ist.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 14.02.13]