Filmplakat

Die Hüter des Lichts (Bildnachweis: Paramount)© Paramount

DVD-Cover (2013)

Die Hüter des Lichts (Bildnachweis: Paramount HE)© Paramount HE

Die Hüter des Lichts

Stab und Besetzung

Originaltitel: Rise of the Guardians. Kinostart: 21.11.2012 (US), 29.11.2012 (DE), 30.11.2012 (UK). Verleih: Paramount Pictures Germany (DE). Länge: 97:24 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 6 Jahren (Freigabekarte). FBW: wertvoll (Begründung).

Regie: Peter Ramsey. Drehbuch: David Lindsay-Abaire, nach der Buchserie "Guardians of Childhood" von William Joyce und dem "Reel FX"-Kurzfilm "The Man in the Moon" von William Joyce. Schnitt: Joyce Arrastia. Szenenbild: Patrick Marc Hanenberger (Production Designer), Max Boas (Art Director). Musik: Alexandre Desplat. Ton: Richard King (Sound Designer & Supervising Sound Editor), Andy Nelson & Jim Bolt (Re-Recording Mixers). Visuelle Effekte: David Prescott (Visual Effects Supervisor).

Sprecher: Chris Pine (Jack Frost), Alec Baldwin (North), Jude Law (Pitch), Isla Fisher (Tooth), Hugh Jackman (Bunny) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Florian David Fitz (Jack Frost), K. Dieter Klebsch (Weihnachtsmann), Tommy Morgenstern (Schwarzer Mann), Hannah Herzsprung (Zahnfee), Matze Knop (Osterhase) u.a.

Inhalt

Inhalt (Presseheft):

Sie sind die Helden unserer Kindheit: "Die Hüter des Lichts"! Allen voran der Weihnachtsmann, gefolgt vom Osterhasen, der Zahnfee und dem Sandmann, von denen jeder über einzigartige, unglaubliche Fähigkeiten verfügt. Und genau diese werden gebraucht, denn der düstere, bösartige Pitch verfolgt einen gefährlichen Plan. Pitch ist den meisten von uns bekannt als der Schwarze Mann, der sich im Dunkeln unter Betten versteckt und Angst und Schrecken verbreitet. Mit seiner Armee der Albträume droht er die Welt in ewige Dunkelheit zu hüllen. Doch das werden die vier Helden nicht zulassen! Vereint als "Die Hüter des Lichts" ziehen sie in den Kampf und versuchen mit einem abenteuerlichen Plan, die Menschheit vor den dunklen Machenschaften des Pitch zu retten. Als sich dann auch noch der junge, rebellische Jack Frost auf die Seite der vier stellt, hat Pitch kaum mehr eine Chance. Denn wehe dem, der sich mit den Helden unserer Kindheit anlegt!

Quelle: Paramount Pictures Germany (Presseheft) [PDF]

Herr K. meint ...

CG-Animationsfilm von DreamWorks Animation.

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 6 Jahren.
  • GB: PG - Parental Guidance (Consumer Advice: Contains mild threat and language).
  • US: PG - Parental Guidance Suggested ((Reason: Rated PG for thematic elements and some mildly scary action).

FSK (Freigabebegründung):

Märchenhafter 3D-Animationsfilm, der davon erzählt, wie der Weihnachtsmann, der Osterhase, der Sandmann sowie andere Märchenfiguren mit vereinten Kräften dem bösen Schwarzen Mann das Handwerk legen müssen, weil er die Welt in ewige Finsternis stürzen will. Der Film arbeitet mit einem klaren Gut-Böse-Schema, das für Kinder ab 6 Jahren zu verstehen ist. Auch die effektvoll-rasanten und actionreichen Passagen sowie die Darstellung der finsteren Gehilfen des Bösewichts bewegen sich in einem kindgerechten Rahmen. Ab 6-Jährige können die Geschehnisse adäquat verarbeiten, ohne dass es zu nachhaltigen Belastungen oder Beeinträchtigungen kommt.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 01.05.13]

Lesen Sie mehr