Filmplakat

Zombies from Outer Space (Bildnachweis: Fear4You)© Fear4You

Zombies from Outer Space

Stab und Besetzung

Originaltitel: Zombies from Outer Space. Festivals: 18.05.2012 (Weekend of Fear), 08.06.2012 (Filmfest Emden-Norderney). Kinostart: offen (DE). Verleih: offen (DE). Länge: 95 Min. (Promoheft). FSK: offen. FBW: offen.

Regie: Martin Faltermeier. Drehbuch: Martin Faltermeier. Kamera: Sebastian Schmidt. Schnitt: Martin Faltermeier. Szenenbild: Martin Hager (Artdirection), Gregor Olbrys (Szenenbildner + Requisiteur). Kostümbild: - Maskenbild: Ina Chochol (Hauptmaskenbildnerin), Philipp Rathgeber (Maskenbildner Prosthetic Make Up). Musik: Georg Siebert, Christoph Well, Lydia Kavina & Mathias Sauer. Ton: Michael "Krach" Haertl (Tontechniker, Audionachbearbeitung und Mastering). Spezialeffekte: Gregor Olbrys (Pyrotechniker), Rainer Metz (Waffenmeister). Visuelle Effekte: Sebastian Schmidt (VFX Supervisor + VFX Artist).

Darsteller: Judith Gorgass (Maria), Florian Kiml (Dr. Robert Hölzlein), Siegfried Foster (Captain Welles), Vlasto Peyitch (Prof. Stock), Günther Brenner (Gendarm Stadler), David Scharschmidt (Private Anderson), Klaus Tissler (General Cooper), Edward Froschauer (Pfarrer Weilmann), Guido Böhm (Private Ben Ochmoniek) u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende]

Inhalt

Synopsis (Promoheft)

Im ländlichen Bayern der späten 50er Jahre ändert sich das Leben der jungen Maria schlagartig, als sie im Wald die Leiche einer unbekleideten Frau entdeckt. Ein Wissenschaftler und ein US-Offizier werden mit der Lösung des Falles beauftragt. Der Ärger scheint vorprogrammiert, denn beide interessieren sich für die schöne Maria. Nachdem der Amerikaner bei der Untersuchung eines Kornkreises eine außerirdische Leiche entdeckt, kommt der Wissenschaftler bei der Obduktion, zu einer schrecklichen Erkenntnis. Bevor er die Bevölkerung warnen kann, steigen untote Außerirdische aus ihren Gräbern unter den Kornkreisen empor, um die Menschheit zu vernichten... Die beiden Konkurrenten müssen zur Erkenntnis kommen, dass sie nur gemeinsam eine Chance haben, die Welt zu retten.

Quelle: Fear4You Pictures (Promoheft) [Print]

Herr K. meint ...

Der Filmtitel erinnert nicht ohne Grund an den Kultfilm "Plan 9 from Outer Space" (1959) des legendären Regisseurs Ed Wood: Bei der sympathischen No-Budget-Produktion von Fear4You Pictures handelt es sich - wie es so schön im liebevollen Promoheft heißt - um den ersten "50er-Jahre-B-Horror-Heimatfilm aller Zeiten". Dazu passt folgendes Erlebnis vom Filmfest Emden: Ein paar Reihen vor mir mockierte sich eine Frau, die mit ihrem Sohn im Kino saß, über den Film. Darauf der Junge: "Mama, sei ruhig. Das ist Trash!" ;-)

Web-Tipps

Lesen Sie mehr