Filmplakat

Der Dieb der Worte (Bildnachweis: Wild Bunch)© Wild Bunch

DVD-Cover (2013)

Der Dieb der Worte (Bildnachweis: Universum)© Universum

Der Dieb der Worte

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Words. Festivals: 27.01.2012 (Sundance Film Festival) . Kinostart: 07.09.2012 (US), 19.04.2013 (UK), 23.05.2013 (DE). Verleih: Wild Bunch Germany (DE). Länge: 102 Min. (Presseheft), 102:28 Min. (FSK, 25 fps) bzw. 106:44 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 6 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Brian Klugman & Lee Sternthal. Drehbuch: Brian Klugman & Lee Sternthal. Kamera: Antonio Calvache. Schnitt: Leslie Jones. Szenenbild: Michèle Laliberté (Production Designer), Éve Boulonne (Key Decorator). Kostümbild: Simonetta Mariano. Maskenbild: Émile Gauthier (Make-Up Department Head), Corald Giroux (Key Hairdresser). Musik: Marcelo Zarvos. Ton: Simon Poudrette (Production Sound Mixer), Joel Dougherty (Supervising Sound Editor), Skip Lievsay & Joel Dougherty (Sound Re-Recording Mixers). Spezialeffekte: Louis Craig (SFX Supervisor, L'intrigue). Visuelle Effekte: Marc Hall (VFX Supervisor).

Darsteller: Bradley Cooper (Rory Jansen), Jeremy Irons (The Old Man), Dennis Quaid (Clay Hammond), Olivia Wilde (Daniella), Zoë Saldana (Dora Jansen), Ben Barnes (Young Man), Nora Arnezeder (Celia), Michael McKean (Nelson Wylie), John Hannah (Richard Ford), J.K. Simmons (Mr. Jansen), Ron Rifkin (Timothy Epstein), Željko Ivanek (Joseph Cutler) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Tobias Kluckert (Rory Jansen), Thomas Fritsch (The Old Man), Thomas Danneberg (Clay Hammond), Maria Koschny (Daniella), Tanja Geke (Dora Jansen) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Zwei Bücher, drei Autoren: THE WORDS erzählt die Geschichte des Schriftstellers Rory Jansen (...), der unter falschen Voraussetzungen zu Ruhm kommt, denn das Buch, das er schrieb, sind eigentlich die Worte eines anderen (...). Aber beide Autoren, der falsche und der echte, sind doch nur Phantasieprodukte, Figuren eines weiteren Buches, dessen Autor Clay Hammond (...) sich mit allerlei Geheimnissen umgibt. Bis eine schöne Studentin (...) beginnt, ihm all die richtigen Fragen zu stellen, um hinter seine Fassade zu blicken.

Quelle: Wild Bunch Germany (Presseheft) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 6 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong language).
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for brief strong language and smoking).

FSK (Freigabebegründung):

Drama über einen erfolglosen Schriftsteller, der ein zufällig gefundenes Manuskript als sein eigenes ausgibt, woraufhin er Erfolg und Ruhm genießt - jedoch mit ungeahnten langfristigen Folgen. Die Handlungsstruktur des Films ist verschachtelt und daher, wie auch durch seine anspruchsvollen moralischen Implikationen, für sehr junge Zuschauer nicht in allen Aspekten verständlich. Für Kinder im Grundschulalter mit einer gewissen Medienerfahrung birgt der Film jedoch keine Elemente, die sie intellektuell oder emotional in bedenklicher Weise überfordern könnten. Obwohl sich der Film eindeutig an ein älteres Publikum richtet, besteht für diese Altersgruppe nicht das Risiko einer Beeinträchtigung.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 22.10.13]

Filme, die Sie auch interessieren könnten