Filmplakat

Ein freudiges Ereignis (Bildnachweis: Camino)© Camino

DVD-Cover (2013)

Ein freudiges Ereignis (Bildnachweis: Universum)© Universum

Ein freudiges Ereignis

Stab und Besetzung

Originaltitel: Un heureux événement. Kinostart: 28.09.2011 (FR), 04.04.2013 (DE). Verleih: Camino Filmverleih (DE). Länge: 107 Min. (Presseheft) bzw. 109:32 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Rémi Bezançon. Drehbuch: Vanessa Portal & Rémi Bezançon, nach dem Roman "Un heureux événement" von Éliette Abécassis. Kamera: Antoine Monod. Schnitt: Sophie Reine. Szenenbild: Maamar Ech-Cheikh (Décors), Catherine Werner-Schmidt (Ensemblière). Kostümbild: Marie-Laure Lasson. Maskenbild: Sandrine Roman (Chef maquilleuse), Reynald Desbant (Chef coiffeur), Pierre-Olivier Persin (Chef maquilleur SFX). Musik: Sinclair. Ton: Marc Engels, Olivier Walczak & Emmanuel Croset (Son). Spezialeffekte: Philippe Sonrier (Effets spéciaux).

Darsteller: [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a.

Inhalt

Inhalt (Presseheft):

Ein Wunschkind zu bekommen, ist immer noch das schönste Ereignis für glücklich verliebte Paare - oder etwa doch nicht?

Für die junge, attraktive Philosophie-Studentin Barbara, die gerade ihre Abschlussarbeit schreibt, und ihren Freund Nicolas trifft dies nicht zu. Für beide ist das Leben unbeschwert und voller Glück bis sie eines Tages beschließen Eltern zu werden - denn von da an ist nichts mehr, wie es vorher war...

Die Liebe scheint perfekt, die Freude über die Schwangerschaft ist anfangs groß, doch Barbara bekommt Zweifel. In der Öffentlichkeit mimt sie zwar die Rolle der glücklichen werdenden Mutter, aber die Realität sieht für Barbara anders aus:Absurde Geburtsvorbereitungskurse, ein brachliegendes Sexualleben, ständige Arztbesuche, bevormundende Krankenschwestern, eine nicht ganz zurechnungsfähige Hippiemutter und eine Schwiegermama, die alles besser weiß: So hatte sich Barbara ihre Schwangerschaft wirklich nicht vorgestellt. Als Lea zur Welt kommt, wird das Chaos noch größer und Barbara fragt sich ernsthaft: Warum, zum Teufel, hat mich niemand gewarnt?

Quelle: Camino Filmverleih (Presseheft [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • FR: TP - Tous publics.

FSK (Freigabebegründung):

Mischung aus Drama und Komödie über ein glückliches Paar, das mit dem Beginn der Schwangerschaft in eine tiefe Krise gerät. Handlung und Atmosphäre des Films werden von bedrückenden Konflikten bestimmt, durch die der Eindruck entsteht, dass eine glückliche Paarbeziehung durch ein Kind zunächst gestört wird. Gleichwohl können Kinder ab 12 Jahren diese Konflikte und die Selbstzweifel der Charaktere als Teil einer Entwicklung einordnen und entsprechend verarbeiten. Auch wenn der Film kein "Happy End" hat, trägt der versöhnliche Schluss dazu bei, dass bei ab 12-Jährigen keine desorientierende Wirkung in Hinsicht auf Familie und Kinder zu befürchten steht.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 21.08.13]