Filmplakat

Feuchtgebiete (Bildnachweis: Majestic)© Majestic

DVD-Cover (2014)

Feuchtgebiete (Bildnachweis: Majestic HE)© Majestic HE

Feuchtgebiete

Stab und Besetzung

Originaltitel: Feuchtgebiete. Internationaler Titel: Wetlands. Festivals: 18.01.2014 (Sundance Film Festival). Kinostart: 22.08.2013 (DE). Verleih: Majestic Filmverleih (DE). Länge: 109 Min. (Presseheft) bzw. 109:11 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 16 Jahren. FBW: -

Regie: David Wnendt. Drehbuch: Claus Falkenberg & David Wnendt (Co-Autorin: Sabine Pochhammer), nach dem Roman von Charlotte Roche. Kamera: Jakub Bejnarowicz. Schnitt: Andreas Wodraschke. Szenenbild: Jenny Roesler (Szenenbild), Sven Hausmann (Ausstattung), Arndt Kühne (Außenrequisite), Thomas Hainich (Innenrequisite). Kostümbild: Elke von Sivers. Maskenbild: Monika Münnich (Maskenbild). Musik: Enis Rotthoff. Ton: Paul Rischer (Ton & Sound Design), Ansgar Frerich & Florian Beck (Mischung). Visuelle Effekte: Dennis Rettkowski (Visual Effects Supervisor, Talking Animals Animation Studio).

Darsteller: Carla Juri (Helen), Christoph Letkowski (Robin), Marlen Kruse (Corinna), Meret Becker (Mutter), Axel Milberg (Vater), Peri Baumeister (Schwester Valerie), Edgar Selge (Prof. Dr. Notz) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a.

Inhalt

Synopsis (Presseheft):

Sie experimentiert beim Masturbieren gern mit Gemüse. Körperhygiene ist ihrer Ansicht nach weit überschätzt. Sie provoziert ihre Umwelt, indem sie ganz unmädchenhaft ausspricht, was andere nicht einmal zu denken wagen: Das ist Helen Memel!

Helen (...) ist eine Herausforderung für ihre geschiedenen Eltern (...) - und wünscht sich doch nichts sehnlicher, als eine wiedervereinte Familie. Geborgenheit findet sie nur bei ihrer Freundin und Blutsschwester Corinna (...), mit der sie kein gesellschaftliches Tabu auslässt.

Als Helen sich eines Tages bei einer missglückten Intimrasur verletzt, muss sie ins Krankenhaus. Dort ist sie nicht nur für Chefarzt Prof. Notz (...) ein ungewöhnlicher Fall. Ihr ungestümer Witz und ihre Wahrhaftigkeit machen sie zu einer Sensation im ganzen Krankenhaus. Helen wittert die Chance, ihre Eltern am Krankenbett wieder zu vereinen und findet in ihrem Pfleger Robin (...) einen Verbündeten, dem sie dabei gehörig den Kopf verdreht ...

Quelle: Majestic Filmverleih (Presseheft) [PDF]

Produktionsnotizen

Der Film ist eine Produktion von Rommel Film (Produzent: Peter Rommel) in Koproduktion mit dem ZDF (Redaktion: Doris Schrenner & Lucas Schmidt).

Filmzitate

Helen: Wenn man Schwänze, Sperma und andere Körperflüssigkeiten ekelhaft findet, kann man es mit dem Sex auch direkt bleiben lassen.

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.

FSK (Freigabebegründung):

Das Drama nach dem gleichnamigen Bestseller von Charlotte Roche erzählt von einer 18-jährigen, die durch ihren experimentellen, tabulosen Umgang mit Sexualität und Körperhygiene ihre Umwelt ständig vor den Kopf stößt. Vermischt mit Rückblenden in ihre Kindheit und Traumsequenzen handelt der Film sehr offen von Themen wie Analverkehr, Intimhygiene, Masturbation und Intimrasur, widmet sich im Verlauf der Handlung aber immer mehr den emotionalen Bedürfnissen und Verletzungen seiner Hauptfigur. Die Inszenierung ist dabei sehr explizit, ohne jedoch in eine voyeuristische Haltung abzugleiten. Da sie durch Stilisierungen und die deutliche Überzeichnung der Hauptfigur auch immer wieder Distanzierungsmöglichkeiten eröffnet, können sich Jugendliche ab 16 Jahren ohne Überforderung mit der Geschichte auseinandersetzen und die gezielten Tabubrüche reflektieren. Auch einzelne bedrohlich gestaltete Traumsequenzen und Darstellungen exzessiven Drogenkonsums kann diese Altersgruppe verarbeiten und kritisch bewerten, ohne dass eine desorientierende Wirkung zu befürchten wäre.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 01.02.14]

Webtipps

DVD-Kapitel

  1. Vorspann
  2. Olivenöl oder Hüttenkäse [3:46]
  3. Gemüsetest [7:46]
  4. Scheidungskind [12:26]
  5. Analfissur [17:51]
  6. Spontane Verabredung [22:41]
  7. Pfleger Robin [27:42]
  8. Kindheitsträume [32:14]
  9. Michael [36:37]
  10. Saubere Unterwäsche [40:54]
  11. Analinkontinenz [46:11]
  12. Gestört und unglücklich [52:43]
  13. Zeigefreudig [58:43]
  14. Die Coladose [1:06:59]
  15. Blutsschwestern [1:12:38]
  16. Die Pizzageschichte [1:18:14]
  17. Albtraum [1:22:18]
  18. Hämorrhoiden-Kissen [1:27:56]
  19. Entlassung [1:35:04]
  20. Abspann [1:41:25]

Quelle: ... (EAN: ...)