Filmplakat

Kon-Tiki (Bildnachweis: DCM)© DCM

DVD-Cover (2013)

Kon-Tiki (Bildnachweis: EuroVideo)© EuroVideo

Kon-Tiki

Stab und Besetzung

Originaltitel: Kon-Tiki. Kinostart: 24.08.2012 (NO), 21.03.2013 (DE), 26.04.2013 (US eingeschränkt). Verleih: DCM (DE). Länge: 113 Min. (Presseheft) bzw. 113:49 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 12 Jahren. FBW: besonders wertvoll.

Regie: Joachim Rønning & Espen Sandberg. Drehbuch: Petter Skavlan. Kamera: Geir Hartly Andreassen. Schnitt: Per-Erik Eriksen & Martin Stoltz. Szenenbild: Karl Júlíusson (Production Design). Kostümbild: Stine Gudmundsen-Holmgreen & Louize Nissen. Maskenbild: Ásta Hafthórsdóttir (Key Makeup). Musik: Johan Söderqvist. Ton: Baard Haugan Ingebretsen & Tormod Ringnes (Sound Design), Tomas Naug (Sound Recordist), Tormod Ringnes (Mix). Visuelle Effekte: Arne Kaupang (VFX and Animation Supervisor), Mattias Lindahl (VFX Supervisor, Fido) u.a.

Darsteller: Pål Hagen (Thor Heyerdahl), Anders Baasmo Christiansen (Herman Watzinger), Tobias Santelmann (Knut Haugland), Gustaf Skarsgård (Bengt Danielsson), Jakob Oftebro (Torstein Raaby), Odd-Magnus Williamson (Erik Hesselberg), Agnes Kittelsen (Liv Heyerdahl) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Diese Reise wurde zur Legende: Der junge Forscher Thor Heyerdahl überquert 1947 auf einem selbst gebauten Floß aus Balsa-Hölzern, genannt Kon-Tiki, die Weiten des pazifischen Ozeans - mit ungewissem Ausgang. Die riskante Forschungsreise ist für den Norweger die einzig reale Chance, seine revolutionäre Theorie zu beweisen: Polynesien wurde vor 1500 Jahren zuerst - und zwar genau mit einem solchen Floß - von Südamerika aus besiedelt. Damit stellt er sich nicht nur gegen die gesamte Fachwelt, Heyerdahl setzt sein Leben aufs Spiel - und seine große Liebe.

Fast 8000 Kilometer lang segelt der Nichtschwimmer auf dem primitiven Floß zusammen mit einer fünfköpfigen Crew über das offene Meer. Ohne jegliche moderne Ausrüstung ist die Kon-Tiki den Naturgewalten tagtäglich ausgesetzt. Nur über ein Funkgerät hält die Mannschaft phasenweise Kontakt zur Außenwelt. Schnell wird die lebensgefährliche Expedition zu einem Medienphänomen, das die ganze Welt bewegt. Die Geheimnisse der Tiefsee, gewaltige Orkane und brutale Haiangriffe in Kombination mit großen Emotionen und Konflikten innerhalb des kleinen Teams lassen die Tour zu einem der spektakulärsten Abenteuer des 20. Jahrhunderts werden.

Quelle: DCM (Presseheft) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.

FSK (Freigabebegründung):

Der Abenteuerfilm erzählt die Geschichte von Thor Heyerdahls berühmter Floßfahrt, bei der er 1947 von Peru bis nach Polynesien segelte. Der Film enthält mehrere bedrohliche Situationen, in denen das Floß beispielsweise von einem Hai attackiert wird oder ein Sturm die Protagonisten über Bord schleudert. Doch bewegen diese Szenen sich in einem Rahmen, der für Jugendliche ab 12 Jahren keine emotionale Überforderung darstellt, zumal in diesem Alter von einer gewissen Vertrautheit mit Abenteuerfilmen und entsprechender Rezeptionsfähigkeit ausgegangen werden kann. Darüber hinaus gleichen zahlreiche ruhigere Szenen und idyllische Naturaufnahmen die dramatischen Momente aus.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 11.11.13]

Webtipps

DVD-Kapitel

  1. Tikis Fahrt
  2. Suche nach Gekdgebern [7:05]
  3. In Peru [16:22]
  4. Aufbruch [26:23]
  5. Auf hoher See [33:46]
  6. Sturm [42:31]
  7. Friedlicher Besuch [50:35]
  8. Probleme mit dem Floß [59:21]
  9. Haiangriff [1:07:16]
  10. Auf Kurs [1:17:20]
  11. Land in Sicht [1:24:15]
  12. Am Ziel [1:32:52]

Quelle: DCM (EAN: 4009750215067)