Filmplakat

3 Days to Kill (Bildnachweis: Universum)© Universum

DVD-Cover (2014)

3 Days to Kill (Bildnachweis: Universum)© Universum

3 Days to Kill

Stab und Besetzung

Originaltitel: 3 Days to Kill. Kinostart: 21.02.2014 (US), 19.03.2014 (FR), 20.06.2014 (UK), 08.05.2014 (DE). Verleih: Universum Film (DE). Länge: 116:29 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ab 12 Jahren. FBW: -

Regie: McG. Drehbuch: Adi Hasak & Luc Besson. Kamera: Thierry Arbogast. Schnitt: Audrey Simonaud. Szenenbild: Sebastien Inizan (Production Designer), Christophe Couzon (Art Director). Kostümbild: Olivier Beriot. Maskenbild: Mario Michisanti & Stephane Robert-Lagadic (Key Make-up Artists), Giorgio Gregorini & Lucas Coulon (Key Hair Stylists), Viridiana Ferrière (SFX Make-up Artist). Musik: Guillaume Roussel. Ton: Stephan Bucher, Frederic Dubois & Didier Lozahic (Sound), Matthieu Dallaporta (Co-sound re-recording Mixer). Spezialeffekte: Philippe Hubin (SFX Supervisor). Visuelle Effekte: Yann de Cadoudal (VFX Supervisor), Rodolphe Chabrier (VFX Supervisor, Mac Guff).

Darsteller: Kevin Costner (Ethan Renner), Amber Heard (Vivi Delay), Hailee Steinfeld (Zooey Renner), Connie Nielsen (Christine Renner) [in der Reihenfolge der Titelsequenz], Tómas Lemarquis (The Albino), Richard Sammel (The Wolf), Marc Andreoni (Mitat Yilmaz) u.a. [in der Reihenfolge des Abspanns]. Synchronsprecher: Frank Glaubrecht (Ethan Renner) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Top-Agent Ethan Renner (...) hat lange Jahre auf ein intaktes Familienleben verzichtet, um Frau und Tochter nicht den Gefahren seines Jobs auszusetzen. Als er erfährt, dass er todkrank ist, beschließt er, die verbleibende Zeit seiner Tochter Zooey (...) zu widmen. Bis ihm die Agentin Vivi Delay (...) einen letzten Auftrag anbietet: Er hat drei Tage Zeit, um einen der gefährlichsten Terroristen der Welt auszuschalten. Im Gegenzug erhält er ein noch unerprobtes Medikament, das sein Leben verlängern könnte. Renner willigt ein und sieht sich plötzlich ungewohnten Herausforderungen gegenüber: Während er neue Vaterpflichten erfüllen muss, weil seine Ex-Frau (...) die pubertierende Tochter in seine Obhut gegeben hat, soll er die heikle Geheimdienstmission präzise über die Bühne bringen. Wären da nur nicht die starken Halluzinationen, Nebenwirkungen seines Medikaments. Ethan Renner läuft die Zeit davon ...

Quelle: Universum Film (Presseheft) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 12 - Freigegeben ab 12 Jahren.
  • FR: TP+A - Tous publics avec avertissement (Avertissement: Certaines scènes sont de nature à heurter un jeune public).
  • GB: 12A - Suitable for 12 years and over (Consumer Advice: moderate violence, sex references, nudity, strong language).
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for intense sequences of violence and action, some sensuality and language).

FSK (Freigabebegründung):

Die Mischung aus Actionthriller und Familiendrama erzählt von einem Auftragskiller der CIA, der angesichts einer schweren Krankheit und der langsamen Annäherung an seine kleine Tochter Zweifel an seinem Job bekommt. Der Film vereint sowohl genretypische, teils auch heftige Action- und Gewaltszenen mit einfühlsamen Schilderungen familiärer Nähe. Dabei rücken mehr und mehr moralische Werte ins Zentrum der Erzählung. Während direkte körperliche Gewalt visuell kaum ausgespielt wird, sorgen immer wieder ruhige Passagen sowie einzelne humorvolle Szenen für emotionale Entlastung. So sind bereits 12-Jährige in der Lage, der positiven, Gewalt verurteilenden Aussage des Films zu folgen und ihn entsprechend zu verarbeiten. Für diese Altersgruppe ist daher keine überfordernde oder sozialethisch desorientierende Wirkung zu befürchten.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 25.10.14]

Webtipps