Filmplakat

Hördur - Zwischen den Welten (Bildnachweis: NFP)© NFP

Hördur - Zwischen den Welten

Stab und Besetzung

Originaltitel: Hördur. Festivals: 24.10.2015 (Hofer Filmtage). Kinostart: 29.10.2015 (DE). Verleih: NFP marketing & distribution (DE). Länge: 83:34 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ab 6 Jahren. FBW: besonders wertvoll.

Regie: Ekrem Ergün. Drehbuch: Dorothea Nölle (nach einer Geschichte von Ekrem Ergün und Stefanie Plattner). Kamera: Eric Ferranti. Schnitt: Sabine Brose. Szenenbild: Stefanie Granitza (Szenenbild). Kostümbild: Sandra Ernst. Maskenbild: Stefanie Gredig (Maskenbild). Musik: Eike Hosenfeld, Moritz Denis & Tim Stanzel. Ton: Hans Bramm (Originalton), Sven Serfling (Sound Design), Jörg Höhne (Mischung). Visuelle Effekte: Meike Körner (VFX Bearbeitung).

Darsteller: Almila Bagriacik [Aylin], Hilmi Sözer [Hasan], Felicitas Woll [Iris], Noë Chalkidis [Emre] [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Die 17-jährige Aylin hat einen wiederkehrenden Traum: Ein langer Pfad führt sie immer schneller durch Äste und Laub durch klare Waldluft. Doch bevor sie sehen kann, wohin der Weg sie führt, erwacht Aylin. Die junge Deutschtürkin wünscht sich nichts sehnlicher, als diesen Traum weiterträumen zu dürfen.

Nach großem Ärger in der Schule bekommt Aylin noch eine zweite Chance: Sie wird zu Sozialstunden auf dem Pferdehof verdonnert. Zunächst scheint sie verloren zwischen Misthaufen, Schubkarre und der strengen Pferdehof-Besitzerin Iris, aber dann macht sie die Bekanntschaft mit dem wilden Islandpferd Hördur. Aylin fühlt sich magisch von Hördur angezogen und entdeckt dabei gegen alle Widerstände ihre wahre Leidenschaft und ganz besondere Gabe: das Reiten.

Auf dem Rücken des Pferdes gewinnt Aylin wieder Selbstbewusstsein - ihren Mitschülern und ihrem Vater gegenüber, die sie nun endlich so sehen, wie sie wirklich ist. Endlich hat Aylin keine Angst mehr, aus ihrem Traum zu erwachen.

Quelle: NFP marketing & distribution (Presseheft)

Produktionsnotizen

xxxxDer Film ist eine Produktion von Storming Donkey Productions (Produzentin: Stefanie Plattner).

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 6 - Freigegeben ab 6 Jahren [Prüf-Nr. 152218/K].

FSK (Freigabebegründung):

Das Drama erzählt von einem türkischstämmigen Mädchen, das in der Familie wie in der Schule massive Probleme hat. Als sie Sozialstunden auf einem Pferdehof leisten muss, entdeckt sie dort ganz neue Seiten an sich und am Leben. Der Film ist ruhig und sehr einfühlsam erzählt. Die anfänglich bedrückende Stimmung wandelt sich dabei zum Positiven, was sich auch sehr jungen Zuschauern durch die starke Identifikationsfigur vermittelt. Einzelne Szenen von Familienstreits und Mobbing in der Schule können Kinder im Vorschulalter überfordern, doch bereits 6-Jährige sind in der Lage, sie in den Kontext der persönlichen Entwicklung der Protagonistin einzuordnen und zu verarbeiten. Zahlreiche ruhige Passagen und entlastende Momente sorgen für ausreichend emotionalen Halt, sodass diese Altersgruppe auch mit den schwierigeren Themen ohne das Risiko einer Beeinträchtigung umgehen kann.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 13.02.16]

Webtipps